Dienstag, 18. April 2017

Teaser-Teaser, Trailer "American Assassin"

Ich sag es mal so - der Bursche sieht mir für die Rolle des Mitch Rapp nach der Romanvorlage von Vince Flynn - selbst bei seiner Rekrutierung - zu jung aus. Scott Adkins ist dabei als Victor (nicht zu verwechseln  mit dem von Tom Wood), Michael Keaton scheint sich wirklich gut zu machen in der Rolle des Ausbilders und Bruce Willis ist raus, was wohl die beste Nachricht zum Film ist.

Kommentare:

Brice hat gesagt…

Im ersten Buch ging Rapp doch eigentlich zum College. Von daher muss ich sagen, das Alter des Typen geht in Ordnung.

Mir gefällt aber nicht das aus dem Flugzeugabsturz ein Strandmassaker gemacht wurde. Ansonsten fand ich das Buch ok, aber nicht überragend. Werden Film aber gucken. Würde lieber einen weiteren Reacher sehen, von mir aus auch mit Tom. Allerdings fällt mir auch kein Actionschauspieler Mitte/Ende 30 ein der auch noch Schauspieltalent besitzt.

harry hat gesagt…

College - Was dann aber auch schon nicht mehr zu dem nachfolgenden Lebenslauf gepasst hat. Ich hab damals nach der Lektüre mit dem Lektor von Festa lag und breit über die Anpassungen diskutiert, die Flynn vorgenommen hat, um zwar die Vorgeschichte zu erzählen, das Ganze aber auch modern rüberzubringen. Da sind uns dann einige Sachen aufgefallen, die halt eben nicht zusammengepasst haben. Einerseits College-Boy, andererseits schon der "alte" Rapp. Eine gute Wahl für einen "richtigen" Rapp wären Burschen wie Clive Owen oder Gerard Butler. Für den jungen Rapp wüsste ich eh keinen. Vielleicht den Kellan Lutz, der macht wenigstens was her. Was jetzt die Qualität des Buches angeht - das und die folgenden wurden schon während der Krankheitsphase von Flynn geschrieben, da hat er selbst schon Abstirchegemacht. Es wird noch zwei weitere geben,die Kyle Mills verfasst hat. Kein schlechter Autor, aber auch keiner vom Schlage eines Flynn.

Was Reacher und Tom Cruise angeht - ich hab mich damit arrangiert. Es gibt keinen Darsteller, der Reacher spielen kann und die Massen bewegt. Daher ist Cruise schon ne brauchbare Wahl.

Gruß
Harry

Michael hat gesagt…

Das mit Bruce habe ich mal großzügig überlesen.

harry hat gesagt…

Solange Brucie für Emmett/Furla auf Autopilot agiert und sich und die Zuschauer langeweilt, hack ich auf ihm rum. Kann er ja vielleicht mit "Once upon in Vernice" ändern.

Aber so unter uns im Geheimen - ich hab auch so einige Darsteller, denen ich jeden filmischen Fehltritt verzeihe.

Gruß
Harry

Michael hat gesagt…

Ich rate mal ins Blaue ... Matthias Schweighöfer?
"Badabumm!"

harry hat gesagt…

Anscheinend warst du während des Schreibens deines Textes blau: Natürlich Til Schweiger. Schweighöfer, tststs.

Gruß
Harry