Dienstag, 28. Februar 2017

(Action-)Trailer "Kong: Skull Island"

Ich hab ihn gar nicht erst geschaut. Will ihn aber auch niemand vorenthalten.

Traailer "Mindblown"

Wurde ja Zeit, dass ich mal wieder was von CineTel poste. Die Story: Ein Erdbeben in L.A. - eingestürzte Häuser, aufgebrochene Erdspalten, Panik allerorten. Eine Spezialtruppe wird zur Stadt geschickt - und muss feststellen, dass die Gebäude noch stehen und alles aussieht, als wäre nix passiert. Bis auf die vielen Leichen am Boden!

Mind Blown - Trailer from Cinetel Films on Vimeo.

Buchreview "Dust 2 - Staub zu Staub" M. Kay

Martin Kay. Jee A Maru und Ken Dra glauben sich am Ziel ihrer langen Suche. Doch als sie mit der Raumyacht Prinzessin Tanyas bei den Koordinaten von DUST eintreffen, finden sie nur Leere vor. Waren all ihre Mühen umsonst? Existiert der sagenumwobene Planet Dai Urshar Senekar Tarmalis gar nicht? Noch während die Gefährten um Simon McLaird versuchen, dem Geheimnis von DUST auf die Spur zu kommen, spitzen sich auf der Erde die Ereignisse bei Shadow Command zu!

Nach dieser Entdeckung sind die Gefährten schon fast der Verzweiflung nahe, doch dann hat Simon die entscheidende Idee. Doch sie haben auch noch eine lange Reise vor sich, die einige Abenteuer und Gefahren für sie bereithält. Andererseits kann sich Simon kaum beschweren, für ihn fällt wieder was ab - wenn man so will. Entscheiden anders sieht es bei den Parteien aus, die den Freunden auf der Fährte sind. Kompetenzstreitigkeiten sind da noch das geringste Problem. Plötzlich besinnen sich Mitstreiter eines Besseren und wechseln die Seiten und all die Dienste der Nation trauen sich gegenseitig nicht über den Weg, sei es nun die CIA, die NSA, der Marshal-Service oder Shadow Command. Und zu allem Überfluss stehen die Scardeener sozusagen direkt vor der Tür. 

Martin Kay und seine Mitautoren lassen keinen Zweifel daran aufkommen, dass sie den Spaß aus dem ersten Buch um "Dust" so weiterspinnen wollen, wie er ersonnen wurde. Und wie zuvor auch, erkennt der geneigte Filmfreund etlicheVorbilder, die hier Pate gestanden haben dürften. Nicht einfach deckungsgleich abgekupfert, sondern fast schon familiär-liebevoll in die Handlung um Simon und seine Freunde und Feinde eingebunden. Oft gelingt es, dass der Leser sich die Szenen nahezu bildlich vorstellen kann, die Worte und Geschehnisse vor dem inneren Auge zu einem Film werden. Und damit das Gesamtgefüge nicht rein auf Action beschränkt und somit vielleicht etwas langweilig wird, hat und der Autor bzw. haben die Autoren dann auch gleich noch das Geheimdienst-Level auf eine noch höhere Ebene gehievt. Da spielt jeder sein eigenes, undurchsichtiges Spiel, werden Ehrlichkeit und Loyalität zu Fremdworten erklärt, ehemalige Verbündete plötzlich bis aufs Blut bekämpft. Erhöht die Spannung ungemein, weil man ja nie weiß, was die Agenten der verschiedenen Dienste sich denn nun wieder einfallen lassen. Kurz: der Autor führt den Leser am Nasenring durch die Manege und hat seinen Spaß dabei - auch daran, ihn zappeln zu lassen, bis der nächste Band erscheint. Ganz nebenbei bemerkt hat sich die Wiederauflage der Geschichten wohl schon gelohnt, denn die Leserschaft hat mit ihrer Treue, den netten Herrn Kay mehr oder weniger dazu genötigt, die Reihe danach weiterzuführen.😀 Dafür hat der aber auch eine Figur auftreten lassen, die mich zwar überrascht hat, aber mit der ich nach dem ganzen Agentenkladdderadatsch hätte rechnen müssen. Nö, ich verrat jetzt nicht, wer es war, frag mich aber, ob die Figur erst später in einer Überarbeitung eingebaut wurde. Rätsel über Rätsel, Cliffhanger, Action, sympathische, vorlaute und den Leser einnehmende Protagonisten plus ganz fiese Bösewichte und zwielichtige Gesellen in einem munteren und bunten Abenteuer, das einfach nur Spaßlektüre ist. Jetzt heißt es aber auch warten auf das nächste Buch.
Stichwort "warten": Hat er doch das nächste Buch einer anderen Reihe angekündigt und das Covermotiv von Mark Freier schon einmal für neugierige Volk auf seiner Homepage gepostet.  
In diesem Sinne "Frohes Warten".

























Musik "Love like poison" Adrenaline Rush

Falls jemand bei der Band auf eine skandinavische Herkunft tippt - hat er/sie recht.

Trailer "The grace of Jake"

Der Ex-Sträfling und Musiker Jake kehrt nach Hause in seine ländliche Heimatstadt, um Rache zu nehmen. Doch je länger er hier verweilt, umso mehr verändert er sich und ist sich nicht sicher, ob er seinen Plan auch ausführen will. Mit Michael Beck.

Trailer "Stray Bullets"

Ursprünglich als Kurzfilm geplant, kommt "Stray Bullets" des 16-jährigen Jack Fessenden, Sohnemann von Larry Fessenden, jetzt als Feature Film zur interessierten Filmgemeinde. Ash und Connor fahren für ein Wochenende zur Ashs Vater und dessen Trailer. Später tauchen dann drei Gangster auf der Flucht vor einem Killer auf und nehmen den Trailer als Unterschlupf in ihren Besitz. Ash und Connor bleibt nichts anderes übrig, als den Kerlen gegen den Killer zu helfen.

Teaser, Trailer "Pertaruhan"

Indonesisches Krimidrama, in dem die Söhne von ihrem Vater in ein gefährliches Spiel verwickelt werden, um sein Leben zu retten.

Sonntag, 26. Februar 2017

Behind-the-scenes-clip "Kong: Skull island"

Wie der Kollege StS schon meinte: Affocalypse Kong😀. Und irgendwie auch ein Best-Of vom Film. Ich hab es mir nicht ganz angeschaut, weil ich mir wirklich noch was für den Film selbst aufheben will.

Trailer "Game of death"

Die IMDb behauptet, es sei eine TV-Serie, bei Bloody Disgusting ist es ein Film. Und sicher ist in jedem Fall - es ist exzessiv blutig. Irgendwo in der Leere des Landes, in einer langweiligen Kleinstadt, fangen sieben Freunde ein Spiel an. Bald merken sie, dass die Sache einen Haken hat: um das Spiel zu beenden, müssen sie 24 Morde begehen. Gorehounds aufgepasst!!!!!

Musik "Indelible heroes +The taste of a champion" Brother Firetribe

Vom neuen Album "Sunbound", das Ende März erscheinen wird.

Trailer "Burning sands"

College, Jahr 1. Zurich, Afroamerikaner, hat eigentlich alles, was er benötigt: Ehrgeiz, ne tolle Freundin - und erhält jetzt die große Chance in die Reihen einer renommierten schwarzen Studentenverbindung aufgenommen zu werden. Doch zuvor muss er die Höllenwoche überstehen, bei der extrem harte Prüfungsschikanen gibt. Er ist nahe daran, den Verschwiegenheitskodex zu brechen und über die Torturen zu berichten.

Und noch ein Trailer "The fate of the furious"

Der internationale Trailer zur Kino-Soap-Opera mit Sinn-, Verstands- und Qualitätsmängeln. Inzwischen nahe der 50 gibt Vin Diesel Teil acht von "Der Proll findet sich toll".

Buchreview "Die Ritter des Vatikan" R. Jones

Rick Jones. PapstPius XIII wird in den USA von einer Terrorgruppe entführt, die sich selbst "Armee des Islam" nennt. Man droht, den Papst hinzurichten, wenn die USA ihre Forderungen nicht erfüllen. Als FBI-Spezialistin Shari Cohen den Auftrag erhält, die Terrorgruppe aufzuspüren, muss sie feststellen, dass sie damit nicht allein ist. Denn der Vatikan sendet sein eigenes geheimes Elitekommando aus – die Ritter des Vatikan. Ihre Mission: den Papst lebend zurückzubringen.

Da besucht der Papst ein westliches Land und wird entführt. Die Terrorgruppe, die auch noch weitere Geiseln in ihrer Hand hat (Bischöfe, einen Gouverneur), droht mit der Ermordung ihrer Gefangenen, wenn nicht ganz bestimmte Forderungen erfüllt werden. Als Spezialistin für Geiselnahmen des FBI erhält Shari Cohen, jüdischer Herkunft, aber loyal den USA ergeben, den Auftrag, sich um die Angelegenheit zu kümmern. Was weder sie noch andere Beteiligte wissen, ist die Tatsache, dass vom Vatikan aus eine ureigene Söldnertruppe unter Führung von Kimball Hayden auf den Weg geschickt wurde, den Papst zu befreien und die Entführer zu liquidieren. Mit der Zeit arbeiten sich beide Parteien von unterschiedliche Seiten an die Gangster heran, bevor sie sich treffen und eine Zusammenarbeit vereinbaren. Nach und nach setzen sie ein Puzzle zusammen, aus dem hervorgeht, dass hier weitaus mehr auf dem Spiel steht, als nur die Freilassung einiger Gefangener und des sofortigen Rüchzugs der Amerikaner aus den Ländern im Mittleren und Nahen Osten. Irgendwo im Hintergrund ziehen Mächte an den Fäden ihrer Truppen, die andere Ziele haben und sich dazu auch Gewalt, Bestechung, Korruption und Verrat zunutze machen. Mächte, die über gut ausgebildete Kämpfer und wenig Skrupel verfügen, die gesamte Welt an den Rand des Abgrunds zu manövrieren.

Zuerst etwas Grundsätzliches: nicht zum ersten Mal ist mir aufgefallen, dass diese gesamte weichspülerische political correctness Ausmaße annimmt, die mit Hetze fast gleichzusetzen sind. Wurde ein Autor, der einen Roman schrieb, in dem die Bundeswehr in einen gemeinsamen Kampfeinsatz mit Truppen aus unterschiedlichen Nationen in die Schlacht geht noch als "rechtslastiger Schreiberling" verunglimpft, glaubt bei "Die Ritter des Vatikan" die eine oder andere Hirnpflaume Antisemitismus ins Buch interpretieren zu müssen. Warum? Weil es tatsächlich ein Autor gewagt hat, zwei oder drei Israelis auf Seiten der Bösen zu besetzen. Dass die Truppe des Bösen aus Vertretern verschiedener Staaten oder gar Religionen besteht, hat unser Gehirnakrobat wohl nicht gemerkt. Dass Frau Cohen auf Seiten der Helden jüdischer Herkunft ist, vermutlich zwei Buchstaben später wieder vergessen. Anders ist dieser geistige Dünnpfiff kaum zu erklären. Diese Bücher sind reine Unterhaltung und niemand wird in irgendeiner Form verunglimpft. Da kam aus Politikerkreisen oder den politisch angepassten schon entschieden schlimmeres, populisttisches Zeug oder gar gehobene Finger - und es war nicht der mahnende Zeigefinger.
Zum eigentlichen Buch. Die Idee, dem Vatikan auch seine eigene Eingreiftruppe zu gönnen, ist nicht so schlecht, wie man vermuten könnte. Schließlich agiert der Vatikan auch ansonsten wie ein kleiner Staat. Warum also nicht eine eigene Kampfeinheit? Und dass die Kirche so etwa nicht publik macht, ist auch einigermaßen logisch, lässt sie sich  ja nicht einmal beim angesammelten Vermögen in die Karten schauen. Rick Jones hat einen Thriller geschaffen, der alles aufweist, was ein Actioner mit politischen Querverweisen so zu bieten haben sollte. Verrat, Gier, Korrpution, Hinterlist, Mord und Totschlag und grundsätzlich kaum Reue oder Loyalität. Die Actionszenen sind okay, nicht jede Wendung sofort zu erkennen und der Unterhaltungsfaktor ordentlich. Etwas weniger anfangen konnte ich mit der Gefühlsduselei zweier Hauptfiguren. Zum Fighter-Männe hingezogen, aber dann wieder dem eigenen Ehemann gewogen und Fighter-Männe erkennt, dass er durch die erweckten Gefühle doch kein so böser, eiskalter Killer ist. Das war mir zu dick aufgetragen in der Hinsicht. Und ist auch neben einigen Fehlern, die gleich demVerleger petzen werde, für mich das einzige Manko in dem Buch. Ich meine, es kann ja nicht jeder so ein amtliches Brett vor dem Herrn abliefern wie Chris Ryan. Also ist "Die Ritter des Vatikan" gutes und flottes Entertainment in gedruckter Form (E-Books sind Teufelszeug, also werden sie nicht angerührt😈) mit intriganten Politikern und explosivem Finale. Nachdem der geneigte Fan derartiger Actionliteratur schon über Dekaden darben musste, machen sich der Luzifer-Verlag und der Festa-Verlag daran, diesen Mangel zügig zu beseitigen. Es sei ihnen gedankt. Dass der Cover-Wizard Michael Schubert über jeden Zweifel erhaben ist, beweist er ein ums andere Mal.                           

Weiterer Trailer "Bornless ones"

Einige Freunde und ein Frau, die sich in der abgelegenen Gegend um ihren kranken Bruder kümmern will, entdecken seltsame Symbole in den Fensterrahmen der Hütte, die sie bewohnen. Noch bevor sie sich über deren Bedeutung klar werden können, bekommen sie die grausige Antwort.

Trailer "Falsely accused"

Shelly muss einen Mörder jagen, um ihre Unschuld am Tod ihres Bruders zu beweisen. Sieht eher wie TV-Familienunterhaltung aus.

Weiterer Trailer "Rings"

Das Video, das den geneigten Zuschauer innerhalb von sieben Tagen tötet. Der Freund einer jungen Frau will diesem Mysterium auf den Grund gehen. Sie versucht ihn zu retten und entdeckt dabei ein fürchterliches Geheimnis.

Musik "On the run" C.O.P.

AOR-Mucke, die wieder ihren Urpsrung in Skandinavien hat.

Trailer "Kung Fu traveler"

Martial Arts und Zeitreise in einem Actionthriller vereint.

Trailer "Power Rangers"

Ich persönlich hab da jetzt kein gesteigertes Interesse dran, aber für diejenigen Leser, die das vielleicht interessieren sollte - bitte schön.

Freitag, 24. Februar 2017

Behind-the-scenes "Black Water"

Jean Claude Van Damme und Dolph Lundgren in einem U-Boot-Thriller. Und diesmal nicht als Gegner. Dafür gibt es ja noch Patrick Kilpatrick und Al Sapienza.