Mittwoch, 26. April 2017

Trailer "Shockwave - Countdown to Disaster"

Seismische Superwaffen, die Mega-Cities auslöschen können. Könnte auch aus der Cinetel-Katastrophenphase stammen.

Shockwave von teasertrailer

Trailer "626"

Eine junge Frau mit Amnesie, die nur 626 genannt wird, versucht ihre Erinnerungen wieder aufleben zu lassen. Dabei beschützt sie auch noch ein junges Mädchen mit Superkräften, während beide entweder von Regierungsagenten oder Gangstern angegriffen werden. Die Story klingt besser als der Trailer aussieht.

626 Evolution von teasertrailer

International Trailer "The merciless"

Jae-Ho war die Nummer 2 einer kriminellen Gang bevor er in den Knast kam. Dort schwingt er sich schnell zur Nummer 1 hinter Gittern auf. Doch eines Tages kommt ein neuer Häftling, der sich an die Regeln des Bosses nicht halten will.

(Mini-)Review, Musik "Sunbound" Brother Firetribe

Die spinnen, die Finnen.😁 Awesomeness at its best. Vier Alben und vier Mal hervorragender AOR-Stoff, wie man ihn lange suchen muss. Auch dieses Album mit dem John Parr-Cover "Restless Heart" weist absolut keinen Ausfall auf. Keyboards und im Vergleich zum Vorgänger etwas - wirklich nur etwas - zurückgenommen Gitarren weben einen Soundteppich, der begeistert, während die Rhythmus-Sektion und selbstverständlich der Gesang ihren Teil dazu beisteuert, das Werk zu einem der besten des bisherigen Jahres zu machen. Wer auf nahezu perfekten Melodic Rock steht, sollte - muss - hier zugreifen. Die pure Ohrenschmeichelei.👍👍 10/10.

Trailer "Prisoner X"

CIA Agent Carmen Reese sitzt ineinem Bunker unter der Erde und verhört einen Gefangenen. Dieser stellt sich als Zeitreisender heraus, der mit 98 weiteren Kollegen in diese von Krieg und Hass verseuchte Zeit kam, um dem ein Ende zu bereiten. Doch wie wollen sie das erreichen?

Prisoner X von teasertrailer

Clip "We go on"

Miles Grissom hat eine mächtige Angst vorm Tod. Daher setzt er eine hohe Belohnung für denjenigen aus, der ihm einen Geist, einen Engel oder einen Dämon zeigt, der ihm beweist, dass es ein Leben nach dem Tode gibt.

Trailer "The love witch"

Sie liebt die Männer zu Tode. Und das im Stil der legendären Hammer-Studios.

Dienstag, 25. April 2017

Trailer, TV-Serie "Blood drive"

Vom Sender SyFy kommt da neueste Underground-Rennen der USA. Irgendwann in naher Zukunft hat die Globale Erwärmung zugeschlagen, die Kriminalitätsrate ist so hoch, dass nur noch die allerschlimmsten Verbrechen bestraft werden (klingt fast schon bekannt, wenn man an die hiesigen Statistiken denkt und gewisse Anweisungen, die gewisse Klientel laufen lassen) und das Rennen fordert Blut - für die Autos, die nur mit diesem Stoff fahren. Nur ein aufrechter Cop will noch dagegen vorgehen.

Trailer "Fury of the dragon"

Story um einen mysteriösen Vigilanten und einen Cop, der den Auftrag hat ihn zu stoppen.

Trailer "Kingsman: The golden circle"

Nachdem ihr Hauptquartier zerstört wurde, gehen die Kingsman eine Allianz mit den amerikanischen Statesman ein, um die Welt zu retten.

Offizieller US-Trailer "Instant death"

Ein Veteran der Special Forces, der eine Tochter und eine Enkelin als einzige Familienmitglieder hat, räumt bei einem Krieg der Drogengangs um die Vorherrschaft in der Wohngegend seiner Lieben mit den Typen auf, als sie ihm einen Grund geben.

Weiterer Clip "Resident Evil: Vendetta"

Animation, die nichts mit den Filmen mit Milla J. zu tun hat.

Trailer "Molly"

Molly ist eine Frau mit ungeahnten Kräften, die in einer verwüsteten Welt durchs Land zieht. Nach einer verheerdenden Epidemie sind nur wenige Menschen und einige zombieartige Gestalten übrig geblieben. Eine Gang fängt sich immer wieder welche von diesen Kranken, um mit ihnen Kämpfe zu veranstalten. Als der Anführer von dem Mädchen hört, will er sie unbedingt gefangen nehmen. Die Jagd beginnt.

Official Trailer "Red Eye"

"Red Eye" wurde Gage inseiner Jugend als eine Art Legende erzählt. Als er später entdeckt,dass die Geschichte wohl einen wahren Kern hat, versammelt er einige frunde, um mit ihnen in den Backwoods seinen ersten Film zu drehen.

Musik "Berserk" Kings of Broadway

Band aus Italien, die dem kommerziellen US-Rock nacheifert.

Buchreview "Adrians Untote 2" C. Philbrook

Chris Philbrook. Herauszufinden, dass ein Nachbar überlebt hat, nachdem die Untoten die Welt übernommen haben, ist nicht immer eine gute Sache. Es sei denn, bei diesem Nachbarn handelt es sich um den mürrischen, bewaffneten und pensionierten Green Beret, Gilbert Donohue. In diesem Fall findet man heraus, dass dieser Nachbar so etwas wie der sprichwörtliche Jackpot ist. Adrians abtrünniges Leben auf dem Campus nach „DEM TAG“ ist nur noch ein Kampf. Die Beschaffung von Lebensmitteln aus der Nachbarschaft, die voll mit wandelnden Untoten ist, stellt für Adrian eine riesen Gefahr dar, aber zumindest ist er am Leben. Denn er ist ein wenig schlauer als so manch anderer Überlebende - und ein wenig schneller als die wankenden, hungrigen Zombies, die sowohl seine Stadt als auch den Rest der Welt eingenommen haben.

Adrian vertraut seinem Tagebuch weitere Erlebnisse an, wie er sich mit Vorräten eindeckt, wie er diverse Häuser in der Umgebung säubert und sich dann nimmt, was er braucht. Dass das nicht ohne irgendwelche Gefahren abgeht, ist sonnenklar im tiefen Winter. Einmal gerät er an eine riesige Dänische Dogge, die ihm das Bein zerfleischt, bevor er das Vieh von sich weg bringt. Das andere Bein hat er sich angeknackst, sodass seine Flucht ziemlich schmerzhaft wird. Die Anfänge der Zombielution seiner Welt erlebt er noch als Hausmeister der Highschool, wo er nur Reparaturarbeiten zu verrichten hat und hin und wieder die Girlies auf die Regeln der nächtlichen Ruhe hinweisen muss. Wie auch er werden dann alle von den eintrudelnden Nachrichten überrascht, finden sie unglaubwürdig. Bis dann die ersten Eltern angerauscht kommen, um ihre Zöglinge abzuholen und dabei ein Unfall passiert, der ein Menschenleben kostet, das kurz darauf zum Zombieleben wird. Ruckzuck begreifen Adrian, die Lehrer, die Kids und deren Eltern, dass an den Nachrichten sehr wohl etwas Wahres dran ist, denn die Beißer holen sich ihre Beute und vermehren sich dabei schneller als Karnickel. Auch andernorts geht es nicht viel besser zu. Ganze Erdteile werden überrannt und ihr Kleinstadtkosmos hat dieser Invasion der Lebenden Toten nichts entgegenzusetzen. Adrian verbarrikadiert sich in den Räumen der Highschool und lebt sein Leben einsam vor sich hin, nachdem er den Laden und die nähere Umgebung gesäubert hat. Bis er feststellt, dass es ganz nahe tatsächlich noch richtiges, menschliches Leben gibt. Gesellschaft - das wäre was für ihn.

"Adrians Untote 2" ist flüssig erzählt und hebt sich auch etwas von den sonstigen Titeln um derartige Epidemien oder Pandemien ab. Adrian ist nicht der große Held einer Spezialeinheit, der seine Ausbildung nutzt, um allein gegen den Untergang anzutreten und dabei todesmutig Unmengen von Überlebenden rettet, mit denen er einen Neuanfang der Menschheit starten kann. Zwar war er bei der Armee, aber keinesfalls der Übersoldat. Zurück im Privatleben ist er nur ein simpler Bediensteter einer Highschool. Sicherhelfen ihm einige Kenntnisse etwas mehr als es bei den restlichen Leuten in seiner Umfeld der Fall ist, aber heroisches America First gibt es hier nicht. In diesem Teil nimmt der Autor den Leser mit in die nähere Vergangenheit und erzählt, wie sich dieses Desaster entwickelt hat und wie die Menschen damit umgegangen sind. Unglauben, Angst, Flucht, Wehrhaftigkeit machen sich im Chaos breit und nur wenige haben überhaupt eine Chance, sich gegen die sich wieder erhebenen Toten zu bestehen. Zuerst erwischt es die Helfer. Feuerwehr, Sanitäter, Ärzte, Polizei. Unfallopfer greifen ihre Retter an. An wen kann man sich noch wenden, wer fällt einen nicht an, um die Bauchhöhle leerzufressen? Nirgends Hilfe, totaler Zusammenbruch. All dies gewinnt besonders durch den Tonfall, in dem die Story verfasst wurde. Leicht flapsig und mit einem gewissen humoristischen Einschlag, aber auch der nötigen Action, um gar nicht erst so etwas wie eine Durststrecke aufkommen zu lassen. Kein Werk, das sich in zuviel Anspruch verzettelt, das aber dafür direkt und schwer unterhaltsam auf die Zielliinie dieses Teils zusteuert. Ein dritter Teil der Reihe ist vom Verlag Voodoo-Press schon angekündigt und darf gerne zeitig kommen. Die 330 Seiten waremnjdenfalls ruckzuck gelesen.

Teaser "War machine"

Erzählt die Geschichte vom Aufstieg und Fall eines Generals mit parodistischen Zügen.

Musik "Give me good lovin" Backwood spirit

Classic Rock aus Schweden mit dem Top-Mann für die Vocals - Göran Edman.

Neuer Trailer "Black scar blues"

Ein junger, hartgesottener Ganove kehrt in seine Heimatstadt zurück, um seine einstigen Fehler auszubügeln. Das führt zu einer Spirale der Gewalt, der er sich nicht entziehen kann.

Trailer "Bright"

In einer fernen Zukunft muss ein menschlicher Cop mit einem Orc zusammenarbeiten, um eine Waffe zu finden, für die jeder töten würde, um sie in die Hände zu bekommen.