Dienstag, 12. Oktober 2010

Shane Schofields Film Report: Monat September 2010

So, da isser wieder. Wie die letzten Wochen und Monate landen eher ältere Filme im Player und ich muss zugeben das macht mir auch echt mehr Spaß momentan. Sonst kennen ja alle die markierungen, oder? Denn ich hab keine Lust mehr heute:). Damit werde ich mich auch die nächsten 2 Wochen ausklinken da ich Arbeitstechnisch zu sehr eingespannt bin. Na ja, 2 Trailer folgen noch und dann ist aber genug. Wenn ich es denn solange aushalte:) 



262. The Expendables (Kino) – Ein zweites Mal, diesmal in Originalton. Verdammt unterhaltsam, aber nicht perfekt. 8/10







263. D4 (DVD) – Hier folgt noch eine längere Kritik, da ich den Screener dafür direkt vom Regisseur bekommen habe. Jetzt also nur soviel: Netter Low Budget Action-Horrorfilm mit ordentlichen Ende.6/10






264. Final Destination (DVD) – War damals beim Fantasy Filmfest ein echter Knaller und ist heute immer noch gerne gesehen. 8/10






265. Punisher Warzone (BD) – Es musste mal wieder brachiale Action sein. Etwas mehr Einfallsreichtum und längere Gefechte und wir hätten einen Actionklassiker. Dennoch wunderbare Unterhaltung für Fans. 8/10






266. Shadow Walkers (DVD) – Horror/ Action Mischung der unteren Preisklasse mit schwachen Darstellern, peinlichen Monstermasken und einigen netten Actionszenen. Trotzdem goutier ich den immer wieder, aber wirklich empfehlen würde ich den nicht unbedingt. 5/10






267. Dark City (BD) – Noch immer ein absolut toller Streifen den man gesehen haben muss. Auch der war beim Fantasy Filmfest damals eine Wucht. 9/10






268. Pandorum (BD) – Schon wieder, weil Kumpel zu Besuch. 8/10






269. Night Hunter (DVD) – Vampirfilm mit Don „The Dragon“ Wilson und merkwürdiger Wackelkamera in den Actionszenen. B-Fans trauen mal einem Blick. 6/10






270. Space Hunter (DVD) – Fand ich damals ziemlich großartig, hat aber etwas verloren über die Jahre. Aber noch immer mag ich das Endzeitsetting, Kopfgeldjäger im All sowieso, merkwürdige Mutanten und einige nette Actionszenen. 6/10






271. TCM (DVD) – Das Remake des Klassikers ist sicherlich Hochglanzhorror, aber ich mag das Ding. 7/10






272. Bitch Slap Unrated (BD) – Jetzt noch mal auf Blu-ray gesehen und mir hat er trotz fehlender nackter Titten (was alle bemängeln), trotzdem nett unterhalten. Ist sicherlich Geschmackssache(wie immer). 7/10






273. Final Destination 2 (DVD) – Fetzige Fortsetzung mit geilen Unfällen und der besten Anfangssequenz aller Teile. Dazu noch einige Figuren die man sogar leiden kann und schon hat man einen großen Spaß. 8/10






274. Final Destination 3 (DVD) – Nicht mehr ganz so prickelnd das ganze und auch die Figuren werden hier schon relativ unsympathisch. Kein Vergleich zu den Vorgängern, auch wenn hier einige Kills natürlich auch lustig sind. 6/10






275. Final Destination 4 (BD) – Eine ziemliche Enttäuschung das Ding. Wirkt schnell heruntergekurbelt und Lustlos. Da half auch schon der 3D Effekt im Kino nicht gegen. Dass die Personen nun nur noch Arschlöcher sind, braucht man gar nicht mehr erwähnen. 4/10






276. Return of the living Dead (DVD) – Unterhaltsamer Zombiespaß der bei mir aber nie wirklich Kultcharakter aufkommen ließ. Aber trotz allem, um längen besser als der meiste Zombieschrott heutiger Tage. 7/10






277. Die Mächte des Wahnsinns (DVD) – Einer der letzten starken Carpenter Streifen. Tolle Atmosphäre und unheimliche Ideen. Mag ich sehr. 8/10






278. Urban Legend (DVD) – Aus der damaligen Slasherwelle mitschwimmend und trotzdem ordentlich geworden. Was auch an den Darstellern und der Inszenierung liegt. 7/10






279. Dommsday (BD) – Großartiger Streifen von Neil Marshall der einfach verdammt viel Laune bereitet. 9/10






280. Experiment 7 (DVD) – Von und mit Joe Davison (u.a. Darsteller und Produzent von 100 Tears) der sich aber auch nur in die Masse an billigen Zombiestreifen einreiht. Zwar machen Davison und sein Partner Cenac als Jägergespann Sam und William ordentlich Spaß und auch Candice Rojas taugt als Heldin, aber das restliche Gerüst steht auf wackligen Beinen. Die Action gleicht sich zu sehr und besonders Brutal ist das ganze auch nicht. Der Kniff am Ende musste eigentlich auch nicht wirklich sein. Low Budget Fans können trotzdem mal einen Blick riskieren, dürfen aber nicht neues erwarten. 5/10






281. Hunter Prey (DVD) – Spielfilmdebüt vom Regisseur von Batman: Dead End. Habe ich hier schon öfter angekündigt und nun endlich gesehen. Leider nicht ganz so der Knaller, da mehr geredet als gekämpft wird, aber sonst für das schmale Budget gut gefilmt und mit netten Effekten versehen. Und selbst die eigentlich einfache Geschichte gibt sich Mühe und bietet gar einige Überraschungen. Steckt also mehr dahinter als ein billiger Möchtegernstreifen. Da es nur wenige Sci-Fi Filme gibt, spreche ich trotzdem mal eine Empfehlung aus. Natürlich auf eigene Gefahr. 6/10






282. Snakes on a Plane (DVD) – Was wurde damals für ein Wirbel um den Streifen gemacht. Letztendlich ist es aber nur ein solider Tierhorrorstreifen geworden, bei dem man die Logik meist weggelassen hat. Ich war damals und auch heute noch etwas enttäuscht. 6/10






283. The Grudge (DVD) US Remake was ähnlich funktioniert wie das Original. Nur etwas stringenter Erzählt. Ist OK. 7/10






284. Tekken (BD) – Bin kein Tekken Freak und deswegen ist ganze auch ganz solide geworden. Leider sind vor allem die Kämpfe zu selten und zu kurz geraten. Zwar gut dass die Darsteller fighten können, aber wirklich viel rausgeholt wurde trotzdem nicht. Trotz allem kein Flop, sondern für B-Fans sicherlich keine Zeitverschwendung. Tekken Fans werden das meistens anders sehen. 6/10






285. The Bleeding (DVD) – Mal wieder Vampire. Immerhin ist der kurze Streifen (74 Minuten ohne Abspann) unterhaltsam geworden und durch die Darsteller (Madsen, DMX Jones mit peinlicher Frisur) vor allem für Hartgesottene B-Fans ein Pflichttermin. Leider scheint das meiste Geld für die letzten 25 Minuten draufgegangen zu sein, denn vorher wirkt doch alles ziemlich gerafft und auch die Action ist eher kurz. Aber alleine die Highwayszene ist verdammt gut geworden. Schauspielerisch darf man aber einiges an Over- und Underactig erwarten. Langeweile kommt aber bei dem Tempo keine auf. 6/10






286. Robo-Geisha (DVD) – Was soll man dazu sagen? Einige nette Ideen verpuffen gegen den lahmen Rest. Für mich eine Spur zu billig und blödsinnig und letztendlich nicht krank genug. 3/10






287. Bats (DVD) – Wie ich finde durchaus ansprechender Tierhorror mit gutem Budget welches in die fähigen Hände von Louis Morneau gelegt wurde. Geht in Ordnung. 7/10






288. Dracula jagt Frankenstein (VHS) – Blödsinniger Titel und blödsinniger Film. Durch die Synchro noch ganz witzig, aber sonst…na ja nicht unbedingt mein Geschmack. 3/10



Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Sach ma Shane, woher nimmst Du nur die Zeit?? ;-)
Und wie kannst Du es wagen, dem genialen Streifen Dracula jagt Frankenstein nur 3 Punkte zu geben? Naja, wenn man halt nur Mainstream schaut! ;;;)))
Verrückte Grüsse
und bis demnächst in diesem Theater
mark13

Anonym hat gesagt…

Robo-Geisha war der erste von diesen ganzen Japantrashern, den ich geliehen habe, anstatt ihn blind zu importieren. Die deutsche Uncutfassung bot das quasi an. Der war dann so fürchterlich lame, dass ich ihn nicht einmal bis zum Ende geschaut habe. Kein Vergleich zu The Machine Girl, Tokyo Gore Police und Co.! :(

Shane Schofield hat gesagt…

@mark13

26 Filme in einem Monat finde ich nicht besonders viel. Und deine schrottigen Filmtipps wie Dracula jagt Frankenstein kannst du dir auch sparen:).
Ach ja...meld dich gefälligst an wenn du einen Kommentar schreibst.

Junay hat gesagt…

Schade das Hunter Prey nicht das erwünschte bietet. Trotzdem werde ich mir den mal ausleihen. Wann erscheint es denn?

Junay hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Junay hat gesagt…

PS.
Sagt mal, ist mein Laptop nicht gut genug für euren Blog? Beim runterscrollen fühle ich mich wie ein 100 jähriger Rentner. so langsam is es. Bin ich da der einzige?

PPS.
Zu Hunters Prey erwarte ich einen ausführlich Bericht bis Freitag. hehehe

Shane Schofield hat gesagt…

Also an sechs verschiedenen Rechnern scrollt alles ganz normal und schnell. Selbst auf meinem von 2003... :)