Dienstag, 29. April 2014

Shane Schofields Film-Report: April 2014

Da ich diesen Monat keine Zeit mehr habe etwas zu schauen, gibt es den Film-Report schon heute. Diesmal eine bunte Mischung aus Alt und Neu. Unter dem Report wie immer meine Neuzugänge in der Filmsammlung.
 
RED = First time / YELLOW = Once again
90. Missing in Action 2 (BD) – Die Vorgeschichte wirkt nicht ganz rund und manchmal ziemlich abgehackt, aber dennoch ein typisches Cannon Vietnam Movie. Das Tempo ist hoch und Norris räumt wie immer mit dem Bösen auf. Gefällt. 7/10
91. Braddock: Missing in Action 3 (BD) – Schon einer der späteren Cannon Streifen, aber noch mit gutem Budget versehen. So wirkt alles ziemlich aufwendig (Beginn) und vor allem die Action geht voll zur Sache. Die Explosionen sehen toll aus und es kracht in der zweiten Hälfte relativ viel. Norris spielt wie immer und man ist traurig das solche Filme heute keine Chance mehr hätten. Aaron Norris war übrigens ein ziemlich guter Mann für Action-Filme und es ist schade dass er nach Cannon keine weiteren Actionfilme inszenieren durfte. 7/10
92. Scanners 3:The Takeover (BD) – Teil 3 wird von den meisten ja nicht gemocht, aber mir gefällt der Teil dennoch. Hier ist alles etwas kruder und abgedrehter, aber auch Actionreicher. Nur wird etwas viel grimassiert diesmal, was teilweise unfreiwillig komisch wirkt. Für mich sogar ein Tick besser als Teil 2. 7/10
93. Re-Animator (BD) – Der Begriff Kultfilm ist vielleicht etwas viel für den Streifen, aber er ist ein toller Horror-Film mit guten Effekten und einem herrlichen Jeffrey Combs. Vor allem das Finale geht gut ab. Auch solche Filme werden kaum noch gedreht. 8/10
94. Leviathan (DVD) – Gute Besetzung in etwas langatmiger Inszenierung mit guten Effekten versehen. Der bot damals schon nichts neues, aber kann immer noch unterhalten. Deep Star Six fand ich damals einen kleinen Deut besser, da etwas knackiger, aber heute halten die sich die Waage. 7/10
95. Android Cop (BD) – Ich wollte ja kein Asylum-Dreck mehr gucken, aber Michal Jai White hebelt den anderen Vorsatz natürlich aus. Und glücklicherweise kommt dabei einer der besten Streifen aus dem Hause heraus. Ordentliche Action, ein paar lustige Buddy-Movie Momente, Effekte die in Ordnung gehen und schon ist man ganz gut unterhalten. 6/10
96. Moontrap (BD) – Den habe ich damals nur wegen Bruce Campbell im Kino gesehen und war extrem enttäuscht das seine Rolle nur die zweite Geige spielte. Koenig fand ich damals schon als Hauptfigur fehlbesetzt und richtig knackig war das Ergebnis auch nicht. Nun, Jahre später, ist der Film eine nette Erinnerung an diese Zeit, ordentlich gemacht aber noch immer kein Highlight. 6/10
97. The Evil Dead (BD) – Das durchaus harte und düstere Remake, kann bei mir wegen einiger blöder Szenen nicht voll punkten. Sicherlich eines der besseren Remakes, aber weit entfernt von einem Top-Horror-Film. Das Original bleibt gruseliger und unerreicht. 6/10
98. The Family-Malavita (BD) – Etwas merkwürdiger Genre-Mischmasch, der aber durchaus unterhalten kann und im Finale sogar ziemlich ruppig wird. So richtig passt das alles nicht zusammen, aber langweilig war es auch nicht. 6/10
99. Attila (BD) – Da Android Cop ordentlich war, traute ich mich gleich an einen zweiten Action-Film aus dem Hause Asylum heran. Keine so gute Idee. Hier bekommen wir zwar reichlich Action, aber es pendelt sich im unteren Bereich ein und bietet den üblichen Scheiß. Schwach inszeniert und viele billige Effekte. Bin wieder geheilt. 4/10
100. Höllenjagd bis ans Ende der Welt (DVD) – Wollte mir eigentlich die US-BD holen, ergatterte die DVD aber für 2€ und wollte mir mal einen neuen Eindruck verschaffen, da ich als Kind den Film nicht so Doll fand, bevor 20$ für den Import ausgegeben wird. Tja, der Film überzeugt mich immer noch nicht wirklich. Zu geschwätzig und wenig aufregend. Reicht mir erst einmal wieder und so bleibt die schwache DVD im Regal und die Blu-ray in den USA. 5/10
101. Static (BD) – Den von mir gerne gesehene Milo Ventimiglia in einen kleinen aber feinen Home Invasion Thriller der durchaus funktioniert. Leider wird am Anfang ein sehr großer Fehler gemacht und zu viel verraten. Da würde ich die Filmemacher gerne fragen warum man dem Film so startet. Sonst in Ordnung. 5/10
102. Blutgletscher (BD) – Habe ja meine Schwierigkeiten mit Filmen die in Deutsch (in diesem Fall stammt der Film natürlich aus Österreich) gedreht werden, aber ich wollte dennoch den Machern eine Chance geben. Immerhin sind solche Filme aus unseren Breitengraden sehr, sehr selten. Hier wird man aber ganz gut bedient und kam kann sich über die schönen handgemachten Effekte freuen.  Wirklich spannend fällt das zwar nicht aus und einige Darsteller sind auch nicht immer gut, aber immerhin war es eine solide Arbeit. Weiter so. 6/10
103. Bride of Re-Animator (BD) – Teil 2 fehlt etwas das Gefühl eines Stuart Gordon, aber dafür wird hier alles etwas durch geknallter. Das gefällt mir natürlich sehr gut und deswegen liegen beide Teile bei mir auf einen Level. Davon abgesehen bekommt man hier die volle Breitseite an großartigen Make-Up Effekten. Hier haben sich wirklich die besten versammelt. Das Finale ist wieder der Höhepunkt und hätte meiner Meinung noch mehr zur Sache gehen können. Aber sonst alles gut. 8/10
104. Savaged (BD) – Rape und Revenge Streifen der vor allem einen fetten Pluspunkt sammelt indem der Film die Vergewaltigung nicht ausschlachtet und den Fokus auf die Rache legt. Gewürzt mit übernatürlichen Elementen unterhält der Film mit einem anständigen Härtegrad. Die Hauptdarstellerin war nicht meins und wirkte manchmal etwas lächerlich, aber dafür punkten die Rednecks. Das Budget war sehr schmal, deswegen sind auch einige Schwächen zu verzeihen, so das am Ende ein netter Flick bei rum kommt. 6/10
105. Enemies Closer (BD) – Von Peter Hyams hätte man sicherlich etwas mehr erwarten können als einen kleinen Van Damme Streifen mit relativ unspektakulärer Action. Gut gefilmt, wie immer, aber schon durch die beiden fehlbesetzten Jones und Scott fehlt das gewisse Etwas. Dafür kaspert Van Damme mit Clowns-Frisur durch den Film und hat sichtlich Spaß. Habe mir mehr erhofft, aber insgesamt besser als so manch anderes in letzter Zeit. 6/10
106. The Car (BD) – Im Fahrwasser von Duel und Jaws gab es diesen Streifen um ein  mordendes Auto. Kommt an die beiden genannten natürlich nicht heran, aber unterhält auch heute noch. 6/10
107. Escape Plan (BD) – Gradliniges und unterhaltsames Vehikel der beiden Altstars. 7/10
108. The Last House On The Left (BD) – Ein Film den ich damals nicht besonders gut fand, dem ich aber noch einmal eine Chance geben wollte. Leider ist das Urteil noch immer das gleiche. Klar sind einige Szenen für die damalige Zeit heftig, aber das dumme Gequatsche und die teilweise nervigen Darsteller gehen mir richtig auf den Sack. Auch die Inszenierung ist ziemlich schwach und zerfahren. Im Nachhinein ist das Remake deutlich besser. 4/10
109. Star Wars: Episode 1 (BD) – Hier gibt es nicht viel zu schreiben. Die neuen Filme sind natürlich nicht so toll wie die alten, aber ich liebe die Filme durchweg. Egal welcher Teil und so bleibt es auch. Natürlich gibt es einige Schwächen, aber die stören mich nicht besonders. Mal sehen was aktuell aus der Reihe gemacht wird. Deswegen sind meine Bewertungen auch nicht Aussagekräftig und vermutlich nicht realistisch. Aber die Gefühle die Star Wars bei mir bewirkt machen eine realistische Bewertung unmöglich:). 10/10
110: Star Wars: Episode 2 (BD) – Von der holprigen Liebesgeschichte abgesehen, alles gut. 10/10
111. Star Wars: Episode 3 (BD) – Der stärkste Teil der neuen Trilogie, aber ich hätte gerne eine wuchtigere Verwandlung zur dunklen Seite gesehen. Aber egal. Im Mai kommt dann die Original Trilogie. Damit schon jetzt ein guter Film-Monat. 10/10
112. Wenn er in die Hölle will, lass ihn gehen (DVD) – War für eine Deutsche Titelkreation! Action-Klassiker von Frankenheimer mit einem rotzigen Scott Glenn und hässlicher Frisur. Das hindert den Film nicht daran ein sehr guter Streifen seiner Zunft zu sein. Vor allem das spektakuläre Finale trägt dazu bei und lässt die Herzen der Actionfans höher schlagen. 8/10
 
 
FILMZUGÄNGE APRIL 2014
 
V- Die komplette Serie (DVD / Slim-Case im Schuber / Warner / D)
 
Hologram Man (BD / Amaray im Schuber / PCE / D)
 
The Demoltionist (BD / Amaray im Schuber / PCE / D)
 
Im Wendekreis des Söldners (BD / Amaray / Ascot / D)
 
Fight Company (BD / Amaray / Euro Video-Magic Movie / D)
 
Frankenhooker (BD / Amaray / KNMH-Donau Film / D)
 
Android Cop /BD / Amaray / Edel-Starmovie / D)
 
Force of Execution (BD / Amaray / KSM-Pecom / D)
 
Escape Plan (BD / Amaray / Concorde / D)
 
Moontrap (BD / Amaray im Schuber / PCE / D)
 
Bride of Re-Animator (BD / Mediabook / Capelight / D)
 
Savaged (BD / Amaray im Schuber / Ascot Cinema Extreme / D)
 
Enemies Closer (BD / Amaray / Planet Media-KSM / D)
 
Vendetta (BD / Amaray im Schuber / Anchor Bay / UK)
 
Höllenjagd bis ans Ende der Welt (DVD / Amaray / Tobis-Lighthouse / D)
 
The Car (BD / Amaray / Arrow / UK)
 
Day of Violence (BD / Mediabook / Illusions / Ö)
 
Wenn er in die Hölle will, lass ihn gehen (DVD / Amaray im Schuber / Explosive Media / D) 
  

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Mit deinen Käufen unterstützt den guten Krekel ja enorm ;D

Sind die DVDs bzw BDs aus seiner neuen Collection denn qualitätsmäßig gelungen?

Den Scott Glenn Streifen muss ich mir auch noch kaufen. HErrlich, dass der jetzt raus ist. Ist die Qualität angestiegen im Vergleich zum miserablen Boot?

PS:
Episode 2 ist das schlimmste, was George Lucas je verbrochen hat. Nichts ist mehr echt, alles Greenscreen und dabei noch so undetailliert. Und Christensen war nur gut in Episode 3. Der ist aber auch ein rundum gelungener Blockbuster.
2 hat nur Jango Fett auf der Habenseite.

BTW:
Harrison Ford soll eine Hauptrolle im neuen Star Wars inne haben!!

LG
Doc Holliday

Shane Schofield hat gesagt…

Warum soll ich denn keine Krekel Produkte kaufen? Über eine Diskussion darüber und der Qualität lasse ich mich gar nicht erst ein.

Star Wars...man darf gespannt sein was da so kommt. Aber sie werden vermutlich besser als 1-3. Aber die mag ich ja trotzdem. Auch wenn nicht alles Rund ist, bei EP 1-3.

Anonym hat gesagt…

Von einer Diskussion sprach ich auch nicht.

Der gute Mann ist nun einmal nicht unumstritten mit seinen Veröffentlichungen.

Denke, dass eine gewisse Skepsis bzgl. des Herren also durchaus angebracht ist. Erstaunlich, dass du so empfindlich darauf reagierst.

Und das du mir nicht mal sagen willst, wie es um die Bildqualität bestellt ist, spricht Bände.

LG
Doc Holliday

Shane Schofield hat gesagt…

Ich reagiere doch nicht empfindlich. Aber es nervt doch gewaltig wenn in unzähligen Foren Seitenlange Kommentare gepostet werden nur weil es Krekel ist. Da wird sich über Filme aufgeregt die damals bei VÖ auf VHS keinen Schwanz interressiert haben. Als ob es die wichtigsten Titel auf der Welt sind. Mir tun die Leute echt leid die keine sonstigen Probleme haben.

Wenn ich einen Film haben will, ist mir doch Scheißegal wer den veröffentlicht. Wenn ein anderes Label die rausbringen würde, würde kein Hahn danach schreien.
Klar ist Krekel schon ziemlich "besonders" (ich kenne ihn ja nicht persönlich) und forciert das Ganze, aber deswegen verzichte ich doch nicht auf einen B-Film den ich haben will.

Und die Qualität? Keine Ahnung. Hab bisher nur Moontrap von den PCE Titeln gesehen. Ja, war kein Highlight aber auch keine Katastrophe. Mein Gott...es ist Moontrap.
Aber das Bonusmaterial ist gut (wenn auch nicht imemr optimal umgesetzt, wie die Menü Sache) und mehr als man sonst so bekommt.

Und jetzt habe ich doch viel mehr geschrieben als ich wollte:).

Zu THE CHALLENGE mit Scott Glenn. Auch hier die Qualität nicht der Knaller, aber deutlich besser als das Boot.

Harry hat gesagt…

@Doc Holliday. Gib es zu, du wolltest den ollen Shane nur etwas aus der Reserve locken und hast es glatt geschafft. Hehehe.

Aber ich muss Cheffe auch zustimmen: Mir hat der "Hologram Man" aus der PM-Schmiede gefehlt, den hatte ich nicht mal als VHS. Also wurde er gekauft. Olli bringt mir den, also unterstütz ich das und muss ja davon ausgehen, dass er die Rechte dran hat. Das mit dem dämlichen Menü stimmt leider auch.

"Wenn er in die Hölle will..." hab ich mir auch geordert. Schade, dass sie das ursprüngliche Kinoplakat verboten haben.

Zu seinen Filmen. Da fand ich "Höllenjagd bis ans Ende der Welt" besser, Cars und enemies closer passt scho und die SW-Episoden 1-3 find ich Murks, bin aber auch nicht der Fan von dem Zeugs, konnte mich nur am jetzigen Vierten begeistern - damals im Kino.

Nicht nur Harrison Ford soll dabei sein, auch Mark Hamill und Carrie Fisher. Werde in eigen Tagen/Wochen etwas entsprechendes in die News/Gerüchte-Ecke packen. Vielleicht bring ich auch noch ne kleine neue Rubrik, aber da muss ich die Erlaubnis abwarten.

Genug geschwafelt. Guckt Filme, mach ich jetzt auch. Mit der Gattin "Ein Vogel aufm Drahtseil" und dann später solo "Punisher" mit R. Stevenson.

Gruß
Harry