Donnerstag, 8. September 2011

Shane Schofields Film Report: Monat August 2011

Und wieder ein Monat um. In nächster Zeit kommen wieder harte Wochen auf mich zu, also erwartet nicht so viel aktivität hier...


RED= For the first time / YELLOW= Once again





196. Jack Frost 2 (DVD) – Blödsinniger Film um einen Schneemannkiller in der Karibik oder wo auch immer. Hat einige gute Gags und Sprüche und die kleinen Schneekugeln sind süß, aber meist ist das ganze eher bedächtig. Am meisten stört dabei die Videooptik, aber sonst kann man den 1x schauen. 5/10



197. Samurai Cop (DVD) – Ein Trash-Klassiker der wirklich unglaublich schlecht inszeniert und gespielt ist. Dafür bereitet der Streifen in der richtigen Runde ein unglaubliches Potenzial an guter Laune. Ernsthaft gesehen, einer der schlechtesten Actionfilme ever. 1/10 oder 10/10*gg*



198. Green Lantern (Kino) – Trotz das der überall rund gemacht wird, fand ich den Film ordentlich unterhaltsam und sympathisch. Leider ist Martin Campbell nicht der richtige Mann für den Stoff und so springt der Funke nicht so recht rüber. Auch wirkte alles etwas gehetzt, was aber die demnächst erscheinende verlängerte Version vielleicht wieder gut macht. Viel Luft nach oben für einen mehr epischen Ton, aber bei weitem nicht so schlecht wie sein Ruf. 7/10



199. In der Gewalt der Riesenameisen (TV) – Der läuft ja öfter mal, aber er wird nicht besser. Extrem miese Trickaufnahmen und eine hanebüchene und meist langweilige Geschichte mit viel dummen Handlungen und noch Ätzenderen Figuren. Kann Spaß machen, muss aber nicht. 2/10



200. Braindead (DVD) - Der Splatter-Kultfilm wurde mit dem Film-Nachwuchs geschaut. Kam gut an! 9/10



201. Willow (DVD) – Fantasy von Lucas der nur bedingt gelungen ist. Nette Tricks retten über das zusammen geklaute Drehbuch und dem lahmen Beginn hinweg. 5/10



202. Pulse (DVD) – Das US Remake ist gar nicht mal so übel und hat immerhin genug Tempo um einen bei der Stange zu halten. Das Original, Kairo, ist aber viel besser und bedrückender, dafür gibt hier mehr vordergründige Effekte. Ist okay. 6/10



203. Darkman (DVD) – Sam Ramis Comicartiger Streifen half ihm bereits für Spiderman zu üben. Einige Szenen findet man später dann in der Big-Budget-Produktion wieder, nur ist dieser hier nicht so aufgeblasen und wesentlich knackiger. 7/10



204. Spawn (DVD) – Als Comicumsetzung völlig misslungen, als Snack zwischendurch anschaubar. Aber etliche Effekte gehen gar nicht und einige Änderungen sind schon eine Frechheit. Eine der wenigen Kinohauptrollen für Michael Jai White. 5/10



205. Ich bin Nummer 4 (BD) – Wenn der ganze Film wie die letzte halbe Stunde gewesen wäre, hätten wir einen kleinen Hit gehabt denn im Finale ist die Action ziemlich cool geworden. Leider zieht es sich bis dahin etwas ohne aber jemals die Langeweile von Twilight zu erreichen. Würde ich gerne eine Fortsetzung sehen, was vermutlich aber nicht geschehen wird. Na ja, es gibt ja noch die Bücher. 6/10



206. From Paris with Love (BD) – Fand ich beim ersten Mal nicht so dolle, aber jetzt beim zweiten schon besser. Travolts ist cool, Rhys-Meyers kann ich nicht besonders leiden und der Anfang zieht sich etwas aber dann geht es gut zur Sache. Nur das Finale ist wie so oft nur Mittelmaß. 6/10



207. Inception (BD) – Ganz starker Film von Nolan. 9/10



208. Die Legende von Aang (BD) – Habe ich ewig nicht gucken wollen und jetzt hätte ich gewünscht ich hätte es gelassen. Die Serie finde ich ganz gut, aber der Film ist lahm, schlecht besetzt (dieses Kind welches Aang spielt geht gar nicht und ständig diese Inder…wie in einen Bollywood-Film...*gg*) und einfach beschissen. Hat ja erstaunlicherweise einiges an Geld eingespielt aber der Weg nach unten für Shyamalan scheint unaufhaltsam zu sein. 3/10



209. Von der Bösen Art (Presse DVD) – Uncut Version dieses merkwürdigen Streifens über…ja...was eigentlich? Alles Mögliche halt und dennoch ziemlich Banane. 4/10



210. Hero Wanted (BD) – Verschachtelt erzählter Actionthriller mit guter Besetzung aber zu wenig Action. Auch hier ist das Finale gelungen und man hätte gerne mehr davon gesehen. Trotz allem geht der in Ordnung. 7/10



211. The Faculty (DVD) – Netter Streifen von Rodriguez mit prominenter Besetzung und vielen Klischees. 7/10



212. Tron Legacy (BD) – Optisch ein Augenschmaus mit geilem Soundtrack, aber wie schon Teil 1 liegt mir das Thema nicht. Und im Mittelteil zieht sich das doch dann ganz schön so dass er mich nur leidlich unterhalten konnte. 6/10



213. Mission Terminate (US Fassung) – Etwas anders geschnitten als die deutsche Fassung dafür aber uncut. Unterhaltsamer Actioner mich Richard Norton und viel Action, der selbst in der deutschen Fassung bekömmlich ist. 7/10



214. Captain America (Kino) – Für mich eine sehr unterhaltsame und gelungene Umsetzung. The Avengers kann kommen. 8/10



215. Cyborg (DVD) – Hatte ja vor einiger Zeit mal den DC geschaut, aber ich muss sagen die Kinoversion gefällt mir etwas besser. Auch wenn ich oftmals den anderen Soundtrack cooler fand. Sonst netter Endzeitstreifen dem man aber die vielen Schnitte und Änderungen ansieht. 7/10



216. Shadow und der Fluch des Kahn (BD) – Nette BD zu einem unter Wert gelaufenen Streifen, dem mehr Action und Power gut getan hätte. Dafür gibt es optisch nichts zu meckern. 6/10



217. Dobermann (BD) – Durch geknallt, mit verrückten Protagonisten und hohen Tempo. Die Geschichte ist fürn Arsch, aber die Inszenierung wild und die Schauspieler gut drauf. Die noch heute extrem attraktive Monica Bellucci wird hier unter Wert gezeigt und die anderen chargieren überdreht drauf los. Nicht so kultig wie er gerne wäre, aber unterhaltsam. 7/10



218. The Divide (Kino) – Vom Fantasy Filmfest. Guter Thriller/Drama/Endzeitvision von Xavier Gens der endlich einen ordentlichen Film abgeliefert hat. Gelegentliches overacting ist manchmal vorhanden, aber sonst spielen alle Darsteller auf sehr hohem Niveau. Einige Fragen hätte ich gerne beantwortet bekommen, aber die trostlose Stimmung, der gute Soundtrack und die Atmosphäre hinterlassen einen guten Eindruck. 7/10



219. Merantau (BD) – Ong-Bak Kopie aus Indonesien, der von den Fights und der Agilität des Hauptdarstellers nicht ganz an den Thai-Streifen herankommt. Dennoch ein harter und actionreicher Martial Arts Film den man sich als Actionfan ruhig geben sollte. Auch das mutige Ende zollt Respekt ab in dem Genre. 7/10



220. The Last Warrior (DVD) – Italostreifen mit Robert Ginty der alle typischen Endzeitmerkmale damaliger Zeit mitbringt und durch viel und guter Action unterhält. Nervend nur das dämliche Gequatsche des Motorrades aber sonst eine sichere Bank für Fans solcher Streifen. 6/10



221. Predator (BD) – Auch dieser Kultstreifen wurde mich dem Nachwuchs geguckt. Wie immer ein geiler Film! 9/10



222. Stake Land (BD) – Nach Mulberry Street von Jim Mickle eine gute Steigerung von der Produktion her, aber dieses Horror-Roadmovie fehlt irgendwie der letzte Biss. Den guten Anfang kann der Film nicht mehr toppen und einige Logikfehler dämmen den unterhaltungswert. Sonst immerhin ein solider Streifen der Vampire immerhin wieder als böse Viecher darstellt, an den typischen Zombiefilmen erinnert und sonst eine vernünftige Atmosphäre hat und gute Darsteller. Für das Budget nicht zu verachten, aber nicht der erhoffte Reißer. 6/10

223. Tactical Force (BD) – Der neue Steve Austin Actioner hat das gleiche Problem wie alle bisher für die in Kanada ansässige Nasser Group gedrehten Filme: Nicht genug Action! Dass der Film trotzdem erträglich ist liegt vor allem an die bekannte Besetzung und vielen, überraschend unterhaltsamen Dialogen. Dafür bleibt die Action zu unspektakulär, die Story arg hohl (wie das ganze Verhalten der Cops oder Gangster) und was hätte man nicht bei einem Kampf zwischen Michael Jai White und Darren Shalavi alles herausholen können. Hier gibt es leider nur Durchschnitt so wie der ganze Film letzendlich ist. 5/10

Kommentare:

Ty hat gesagt…

Love Samurai Cop! Matt Hannon and Robert Z'Dar at their best.

Shane Schofield hat gesagt…

Yeah! A lot of fun:). I wan't to know what director Amir Shervan doing today. Maybe he's working on a sequel...