Samstag, 25. Juli 2015

Clip "Mad Max - Fury Road"

Und bevor uns der neue "Mad Max" im September als Heimauswertung kredenzt wird, hier noch ein kleiner Appetizer.
  Mad Max: Fury Road /// Push-Ins, Pull-Outs and Fast-Motion Shots from Jorge Luengo Ruiz on Vimeo.
WITNESS ME!

Mad Max: Fury Road uses in a wonderful way push- ins, pull- outs and fast motion shots.This video is a compilation of all of them.

Director: George Miller

DoP: John Seale

Music: Junkie XL


Kommentare:

Andre Gerstenberger hat gesagt…

Für mich eine große Enttäuschung. Tom Hardy agiert grottenschlecht und selbst die Action konnte mich keinesfalls in die Bannen ziehen.

Da freue ich mich viel mehr auf "Mission Impossible 5", denn die ersten Kritiken sind mehr als euphorisch!!!!!!!!!

Harry hat gesagt…

Beide noch nicht gesehen, ABER das euphorisch traf bei den Meinungen doch sehr oft auch auf dedn Mad Max zu. Beim MI5 bin ich mir nicht so sicher, bin aber auch kein Cruise-Fan.

Gruß
Harry

Andre Gerstenberger hat gesagt…

Weil ich immer informiert bin, weiß ich das Cruise von Mission Impossible 5 die Versicherungsgesellschaft gekündigt hat, damit er auch alle Stunts ausführen konnte. Zudem war er der einzige Darsteller der am Set am meisten Zeit verbracht hat. Er hat richtig viel Zeit für Vorbereitung und Stunts investiert.

Zudem war er bei der Premiere in Wien, schon 4 Stunden vor Ort um allen Fans ein Autogramm zu schreiben inklusive Fotos. Das finde ich echt toll und ich finde Cruise dreht geile Filme.

Jetzt hat er vor kurzem "Mena" abgedreht. Er soll am 05.01.2017 in die Kinos kommen.

Harry hat gesagt…

"Mena" abgedreht und erst am 5.1.17 in den Kinos?

Jetzt quäl ich dich mal etwas, weil du mir so richtig die Vorlagen geliefert hast - also NICHT ernst nehmen.

Er schreibt Autogramme inklusive Fotos. Ganz was Neues, ich hab noch nie ein Foto geschrieben. Und dann war er der Einzige, der die meiste Zeit am Set verbracht hat? Es kann doch immer nur einer "die meiste Zeit" irgendwo verbringen, oder?

Jetzt zurück zu etwas Ernsthaftigkeit. Meine Abneigung gegen Tommy geht noch zurück auf seine Zeit als Posterboy ohne gescheite Filme im Hintergrund oder es waren ordentliche Filme trotz Tom Cruise. Was ich ihm zugestehe, ist, dass er nun seit etlichen Jahren sehr unterhaltsame Werke in seiner Vita hat. Mein Lieblingsdarsteller wird er deshalb noch lange nicht und dan kann er soviele Stunts machen wie er will, meine Favoriten sind nunmal die richtigen Actionhaudegen.

Gruß
Harry

Andre Gerstenberger hat gesagt…

Ja okay aber mich interessiert nur die Arbeit als Schauspieler und das muss man respektieren was Cruise da leistet. Das drumherum ist mir egal.

Steven Seagal soll privat auch ein arroganter Sack sein, aber ich sehe das er in den Filmen die gewohnte Kost abliefert und das ist mir wichtig.

Harry hat gesagt…

Ach nee, "interssiert nur die Arbeit als Schauspieler". Andre, die ungeteilte Bewunderung für Tommyboy, seine Anwesenheit am Set, sein Autogrammeschreiben und für Fotos zur Verfügung stehen kam von.......???

"Oskar" to Andre Gerstenberger. Trara. Erwischt, haha.

Lord Steven nimmt beim Dreh vermutlich eher die gewohnte Kost zu sich, deshalb sieht er auch so aus.

Gruß, der heut früh etwas biestige
Harry

Andre Gerstenberger hat gesagt…

Ja okay das mit Cruise habe ich zufällig erfahren, aber mich interessiert sowas eigentlich nicht, aber wenn man sowas erfährt ist für den Fan auch schön zu sehen, das der Star seine Kostbare Zeit auch für Fans investiert. Somit hat sich Cruise bei mir weitere Sympathiepunkte ergattert.

Seagals Filme sahen in den letzten Jahre alle gleich aus, aber jetzt arbeitet er endlich wieder mit anderen Regisseuren.

Aber mal was ganz anderes. Was denkst du über "Expendables 4"?

Harry hat gesagt…

Nur her damit. Wenn er aus den Fehlern der ersten drei lernt, umso besser. Ausserdem: es kommt ja eh viel zu wenig Action in die Kinos. Die Massenware, die derzeit den Markt überschwemmt, ist doch meist nur Murks. Sicher gibt es hin und wieder Ausnahmen, aber das ist mir halt zu wenig.

Gruß
Harry