Donnerstag, 19. März 2009

Buchreview "Handyman Jack"


F. Paul Wilson. Elf Erzählungen des Amerikaners, davon sechs um den Helden "Handyman Jack", den Mann für alle Fälle, sowie fünf weitere Storys, die ebenso das Fürchten lehren können.

Ein weiteres Produkt (veröffentlicht vom Autor nach dem Bestseller "Die Gruft", in Deutschland erst jetzt erschienen) aus der Feder des Crossover-Spezialisten Wilson, das wieder einen hervorragenden Mix aus Detektiv- und Horrorroman bereithält, der die Leser beständig in Atem hält.
Da er offiziell nicht existiert und nirgends datentechnisch erfasst ist, kann Jack ungehindert von Polizei und Justiz seine nicht ungefährlichen Aufträge in unnachahmlicher Manier ausführen und geht dabei garantiert nicht zimperlich vor. Beim "Zwischenfall im Drugstore" gerät er unvermutet in eine Überfall und weiß sich zu wehrten, indem er einem der Gangster die Rastas inklusive Gesicht abfackelt. Die Kumpane des Rastaman lässt er sodann ihre eigene Medizin schlucken. Mit List und Tücke bereinigt er die Situation und verschwindet, bevor die Polizei auftaucht. In "Ein ganz normaler Tag" vertreibt sich Jack die Wartezeit bis zur Ausführung des neuen Auftrag mit Shuriken-Training auf an den Wänden seines vorübergehend angemieteten billigen Hotelzimmers umherspazierende Kakerlaken als er durch das Fenster beschossen wird. Schon bald stellt er fest, dass er es mit einer Schutzgelderpresserbande und einem Killer, der ihn jagt, zu tun hat. Aber mit Ideenreichtum und dosiert eingesetzter Gewalt (nicht zu gering dosiert) bringt er die Typen zur Strecke. Diese beiden und vier weitere Geschichten um Jack machen den Hauptteil des Buches aus, doch man sollte nicht glauben, dass die Qualität der Erzählungen ohne den Protagonisten ohne Sozialversicherungsnummer sinken würde. Das Niveau kann auch bei den fünf folgenden Szenarios ohne den Problemlöser locker gehalten werden und gleich bei der ersten Story "Untermieter" wird dies eindrucksvoll unter Beweis gestellt.
Exzellente spannungsgeladene Geschichten, schnörkellos, gewalttätig, zeitweise amüsant, kurzweilig und originell wird in allen elf Erzählungen beste Unterhaltung geboten, die Lust auf mehr macht. Es ist eine echte Freude, Wilsons Geschichten zu lesen, da er auch immer wieder eine Finte einbaut, um den Leser zu täuschen. Ob nun actionreich, unheimlich oder gruselig sind alle Storys versiert und flüssig zu Papier gebracht. Klarer Lesetipp. Mein Dank an den Festa-Verlag, der sich dieser Veröffentlichung angenommen hat und hoffentlich noch weitere plant.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo Harry könntest du vielleicht mal alle Handyman Jack Romane hier auflisten und sagen ob die noch alle Lieferbar sind? Hast mich wirklich heiß gemacht auf diese Figur.

Harry hat gesagt…

War glatt Absicht *gg*. bin bei Handyman Jack nicht mehr so ganz objektiv, nur begeistert. Werde eine Liste der in Deutschland erschienen Titel demnächst veröffentlichen. Meines Wissens sind momentan über Ladengeschäfte erhältlich:
1. Die Gruft (Buch1) Euro 13.95 als TABU
2. Handyman Jack (Buch2) Euro 24.00 gebunden
3. Der schwarze Prophet (Buch9) Euro 10 als Tabu
4. Das Höllenwrack (Buch10) Euro 10 als Tabu.
Nähere Infos folgen demnächst.
Gruß
Harry

Anonym hat gesagt…

Handyman Jack Bücherliste in Reihung des Erscheinens in Deutschland (Ausnahme gebundenes Buch Handyman Jack)
1. Die Gruft (noch erhältlich)
2. Handyman Jack (noch erhältlich)
3. Der Spezialist (nicht mehr lieferbar)
4. Im Kreis der Verschwörer (nicht mehr lieferbar)
5. Tollwütig (nicht mehr lieferbar)
6. Todesfrequenz (nicht mehr lieferbar)
7. Das Ritual (nicht mehr lieferbar)
8. Todessumpf (nicht mehr lieferbar)
9. Der schwarze Prophet (noch erhältlich)
10. Höllenwrack (noch erhältlich)
Mal abgesehen von Handyman Jack mit seinen Kurzgeschichten, sollten die Bücher auch in dieser Reihung gelesen werden, da immer wieder Bezug auf vorangegangene Ereignisse genommen wird, auch wenn sie in sich abgeschlossen sind.
Zudem sollte man noch sein Augenmerk auf den Adversary-Zyklus mit den Bücher Erweckung, Angriff und Nightworld legen, in denen Jack eine Nebenrolle innehat. Diese Bücher werden ab dem 2. Quartal 09 beginnend mit Erweckung in loser Reihung vom Festa Verlag veröffentlicht (und danach hoffentlich auch die bisher in Deutschland nicht erschienen 4 neuen weiteren Handyman Jack Romane sowie die Young Jack-Bücher). Naja, die Hoffnung stirbt zuletzt.
Nicht mehr erhältliche Bücher gibt es bei ausführlicher Suche durchaus günstig über ebay zu erwerben (Preise sind ständigen Schwankungen unterlegen).
Gruß
Harry