Donnerstag, 16. Januar 2014

"Ninja 2: Shadow Of A Tear" Review


Über drei Jahre liegt die letzte Zusammenarbeit von Isaac Florentine und Scott Adkins nun schon zurück. Für uns Fans eine viel zu lange Zeit und deshalb war die Freude groß als endlich ein neues Projekt angekündigt wurde. Doch zu aller Überraschung was es nicht wie erwartet „Undisputed 4“ sondern ein zweiter Teil zu „Ninja“. Teil eins hatte damals einige Schwächen in der Inszenierung, wirkte teils sehr comichaft und obwohl die Fights auf gutem Niveau lagen, überzeugte mich der Film damals nicht komplett. Verglichen mit anderen Produktionen war der Streifen natürlich dennoch eine Wohltat. Scheinbar hat der Streifen immerhin genug Geld eingespielt, so dass nun Teil zwei veröffentlicht wurde.
Die Geschichte ist schnell erzählt: Casey ist inzwischen der Sensei der angesehenen Ninja-Schule und verheiratet mit Namiko aus Teil 1. Die ist gar schwanger und so steht dem Glück eigentlich nichts im Wege. Doch es kommt, wie es für einen Actionfilm gehört, anders. Namiko wird getötet und Casey begibt sich auf einen skrupellosen Rachetrip, der ihn vom Pfad der Tugend abbringt und über Thailand nach Burma führt.
Isaac Florentine spricht im Bonusmaterial der Blu-ray von einer Hommage an den Martial-Arts Film der 80iger. Wie oft hat man das schon gehört in den letzten Jahren. Doch hier trifft es endlich 100% zu. Keine Computereffekte wie in Teil 1, keine Kämpfe in denen Seile eingesetzt werden und einfach eine straighte Rachestory ohne Kompromisse und Nebenhandlungen. Der Film atmet durch und durch das Flair der Ninja Filme der großartigen „Cannon“ Zeit. Ob es der amerikanische Ninja, die exotische Location oder die einfache Story, die vor Action strotzt, ist. Dabei ist die Action einfach hochklassig inszeniert und bei dem sehr hohen Anteil nicht einmal enttäuschend. Hier bekommt man genau das Serviert was man erwartet. Als Fan dieser Art von Filmen sitzt man mit einem fetten Lächeln im Gesicht vor der Leinwand (oder TV) und genießt einfach die toll Choreographierten Auseinandersetzungen der Kontrahenten. Die Fights sind schnell, immer lang genug und mit harten Stunts versehen. Unrealistisch? Definitiv! Aber gerade deshalb so spektakulär. Da hat Tim Man, der schon in der Prügelorgie und für B-Actionfans lohnenswerten „Kill‘ em All“ begeisterte, wirklich hervorragende Arbeit geleistet. Der Kampf zwischen ihm und Adkins ist auch ein Highlight im Film.  So muss Action aussehen.
Das gelingt natürlich nur wenn man auch mit Leuten Zusammenarbeit die wissen was sie tun. Scott Adkins ist inzwischen über jeden Zweifel erhaben. Er IST der Nummer 1 Actionstar momentan. War seine Rolle im Vorgänger noch arg blass, steht ihm der Gnadenlose Rächer hier viel besser. Da kommt ihn natürlich auch das wesentlich lineare Drehbuch von David N. White zugute, der schon die „Undisputed“ Teile 2 und 3 schrieb. Neben Adkins kann Kane Kosugi (der Sohn von Ninja Legende Sho Kosugi war bereits für Teil 1 im Gespräch)  auch endlich mal wieder ordentlich vom Leder ziehen und zeigen was er drauf hat. Seine Bewegungen wirken noch flüssiger und schneller als die von Adkins und es ist ein Genuss ihm beim Kämpfen zuzusehen. Leider hat er Rollenbedingt nicht sehr oft die Möglichkeit dazu. Dafür entschädigt dann aber sein Endkampf. Charismatisch fällt auch noch Japan-Legende Shun Sugata („Kill Bill“, „The Last Samurai“) als brutaler Drogenboss auf.
Gibt es auch negative Dinge? Mit Sicherheit. Will ich über die flache Story oder die schauspielerischen Leistungen rezensieren? Nein, will ich nicht. Hier gibt es ein Actionbrett was vermutlich dieses Jahr schwer zu übertreffen sein wird. Isaac Florentine beweist erneut seine Ausnahmestellung im Actiongenre und bietet einen Film der dank Ross Clarkson wieder Top-Fotografiert ist und durch den Wechsel in exotische Gefilde nur gewonnen hat. Die Action ist, und darum geht es hier nun einmal, wirklich geil und das Tempo extrem hoch. Klar erwartet man bei diesem Titel mehr Ninja-Action, aber vermutlich kann man heute einfach nicht unzählige Ninja auflaufen lassen ohne in unfreiwillige Komik abzurutschen. Deswegen gibt es auch hier keine Minuspunkte, sondern nur ein Loblied für einen coolen Martial-Arts Streifen dessen Kampfszenen das Maß aller Dinge ist. Zumindest im amerikanischen Film.
 
9/10

Kommentare:

Harry hat gesagt…

Und nun spricht nichts mehr dagegen, den Film KÄUFLICH zu erwerben und damit zu unterstützen, damit wir künftig noch mehr derartige Werke zu sehen bekommen, statt diesen ewig gleichgeschalteten Hollywood-Blockbuster-Scheiß mit Wackelkamera, CGI und nutzlosen Darstellerfressen verseucht.

Shane Schofield hat gesagt…

So sieht es aus!

Anonym hat gesagt…

Tolle Kritik, die unglaublich Lust auf den Film macht! Schon der erste Trailer hatte mich überzeugt, nachdem ich ehrlich gesagt stark enttäuscht war, dass ein Ninja 2 und nicht ein Undisputed 4 kommen sollte. Aber der Trailer war so roh, so reaktionär und vor allem optisch dermaßen über jeden Zweifel erhaben, dass ich das Release kaum noch abwarten konnte.

Der wird in jedem Fall gekauft. Wann kommmt der denn in Deutschland raus bzw. kommt er ungekürzt?

Schön, dass Florentine wieder "geliefert" hat. Aber ich mache mir trotzdem etwas sorgen, da er doch in den letzten Jahren kaum Output vorweisen konnte. Und an "Sofia" wollen wir kaum denken. Eine miese kleine Auftragsarbeit, die unter seiner Würde war.

Hat der Mann Probleme Financiers zu finden? Stehen die Chancen gut, dass Unisputed 4 kommt? Was meint ihr?

Freue mich - auch dank der Kritik - wahnsinnig auf meine Erstsichtung!!!

LG
Doc Holliday

Shane Schofield hat gesagt…

Das Drehbuch von UNDISPUTED 4 ist in Arbeit. Leider wurde Teil 3 so oft illegal heruntergeladen das der Film kein finanzieller Erfolg war. Deswegen MUSS Ninja 2 ein Erfolg werden, damit U4 kommt.

Florentine hat es tatsächlich nicht leicht an Arbeit zu kommen. Aber man muss auch sagen das seine Arbeiten außerhalb der "Millennium/Nu Image Familie" eher nicht so stark waren. Hoffen wir das er weiter Filme für Millennium/Nu Image drehen darf, denn da hat er scheinbar die meiste Freiheit.

Bisher gibt es keine Info das NINJA 2 gekürzt bei uns erscheint. Denke das sollte trotz des Rachethemas klappen. Die US-Blu-ray ist gut, aber da noch ein Media Markt Steelbook vom Film erscheint und wenn es ebenso gut aussieht wie Bounty Killer oder Killing Season, würde ich es mir glatt zusätzlich kaufen:)

Harry hat gesagt…

Hi,
der deutsche Termin ist der 28.2. Ob uncut, weiß ich noch nicht, aber vielleicht erhält er ja auch ne Black Edition, die dann über die JK kommt. Da heißt es noch warten.

Tja, Scott Adkins hatte ja schon seine Meinung zu diesem Thema geäußert. Wenn derartige Filme nicht gekauft sondern geklaut (downgeloaded) werden, ist nix drin mit der Finanzierung weiterer derartiger Werke. Nem Deppenblockbuster macht das nix aus, weil die Leute aufgrund ihrer Einstellung (Der Kunde weiß nicht, was er will, er will nur, was er kennt) nur durch die enormen Werbemaßnahmen in den Quatsch rennen, aber die kleineren Produktionen müssen mit jeder Kopeke rechnen. Und je weniger verkauft wird (ob in Kinokartenform oder eben für den Heimbereich), umso schwieriger wird es, den nächsten Kracher zu finanzieren. Und man bedenke, dass im B-Bereich doch etliche Perlen zu finden sind, denen ein überbudgetierter Massenfilm nicht das Wasser reichen kann. Warum schauen die Leute das nicht? Weil sie es nicht kennen, sich nicht informieren und wie die berühmte Schafherde oder die Kinder beim Rattenfänger alle dem Lockruf des Bekannten erliegen.
Das ist zudem auch ein Grund, warum diverse Regisseure und Darsteller zwischendurch immer wieder einige Auftragsarbeiten annehmen - um Gelder für eigene Projekte (und den Lebensunterhalt) zu generieren und auch weiterhin Filme wie die von uns Actionfreunden gewünschten anbieten zu können.

Gruß
Harry

Harry hat gesagt…

Nachtrag wegen Uncut. So sieht es die ofdb:

http://www.ofdb.de/view.php?page=fassung_vorab&fid=248461&vid=49469&partner=83372

Brice hat gesagt…

Das viele solche Filme nicht kennen kann ich bestätigen, auch aus dem Freundeskreis. Als ich damals mit Undisputed II ankam waren die meisten dann auch begeistert.

Teilweise sind die Publisher da aber auch selber schuld. Splendid z.B. hat einen Monat vor Release hier in Deutschland immer noch keinen Trailer auf der eigenen Homepage oder dem Youtube Kanal. Wer Youtube und Facebook heutzutage nur mal nebenbei und verspätet behandelt kommt nicht weiter. Zumal die Kosten dafür echt überschaubar sind. Zudem kommt bei Ninja 2 jetzt noch dazu das er 14 Tage später in den Verkauf geht als er in die Videotheken kommt, da ist nämlich der 13.2. angesetzt. D.h. er wird auch auf deutsch wieder vorher legal und illegal im Netz sein. Wenn ich als Fan jetzt vorbestelle sehe ich den Film trotzdem 2 Wochen später als andere. Hart gesprochen bin ich als ehrlicher Kunde und Fan also doppelt im Nachteil, bezahle gutes Geld und bekomme den Film als dank dafür später. Die Musikindustrie hat das langsam kapiert und schnürt Pakete für Vorbesteller.

Harry hat gesagt…

Du hast nicht ganz unrecht, aber: Frag mal in deinem Bekanntenkreis, wer Splendid kennt. Erwähne ich spätabends Koch, weigert sich meine Frau dann noch in die Küche zu gehen. Kurz, die Allerweltsgucker kennen den Vertrieb ebensowenig wie die Filme. Warner, Fox, Disney ja, aber sonst?

Wir Freaks befassen uns mit dem Thema, während die einfach der Masse nachrennen oder der WErbung folgen, ohne sich wirklich für den Film oder so zu interessieren. Kurzer Freizeitrip ins Kino, mit Fresszeug, Telefon (manche mit Waffen, hehe) und gefühlt wie zu Hause aufm Sofa. Kurz nach dem Film ist jener eh wieder vergessen und Kino bis zum nächsten Werbeaufruf vergessen. Von welcher Firma der Film war? Keine Ahnung. Und solche Leute/Kunden kümmern sich schon gar nicht um kleinere B-Produkte geschweige denn deren Distributoren. Das interessiert die nicht. Sie schimpfen dich dann Geld- und Zeitverschwender, wenn du selbst es tust, sind aber die ersten, die nach deiner Sammlung greifen, wenn man irgendwann mal etwas mehr (The Raid sei als Beispiel genannt) über einen solchen Film durchsickert. Nicht, dass sie vorher auf dich gehört hätten als du den Film empfohlen hast. Dann hieße es son Scheiß guck ich net. Und ich bin dann der Böse, weil ich keine Filme hergebe. Kurz gesagt, sind derartige Leute nicht wirklich an Filmen interessiert und werden sich daher nie die Mühe machen, die Homepaqge eines Vertriebs zu besuchen. Informationen an die sind zumeist verschwendet. Nur die Masse zählt für die. Was viele schauen, muss eben gut sein.

Die kleineren Produktionen leben von jenen, die nicht der Masse hinterherrennen und gemau jene sollten dann auch die Filme oder genres ihrer Wahl durch Kauf unterstützen.

Für verbrecherische Eigentumsdelikte im Netz (Downloads) kannst du nicht dem Vertrieb oder den Herstellern den Schwarzen Peter zuschieben. Das sind nur die, die glauben, für sie wäre alles umsonst, Geiz sei geil und die Welt drehe sich um sie.

Harry hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Harry hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Harry hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Anonym hat gesagt…

Danke für die Antworten!

Was sind eigentlich so DIE Klassiker des guten Ninjafilms?

Mir fallen da spontan "American Fighter 1 und 2", "Die Rückkehr der Ninja", "Ninja mit Franco Nero" und "Die 1000 Augen der Ninja" ein. Gibt es noch weitere Empfehlungen von eurer Seite?

Im Übrigen war der Tipp "Tage des Terrors" @Shane eine Wucht.
Gibt es noch weitere ähnlich gelagerte Filme?

LG
Doc Holliday

Shane Schofield hat gesagt…

@ Doc

Hier noch ein paar Tipps die mir zusagen:
Ninja Condors und Ninja U.S.A. (eher Ninja Trash, aber gute Action)

Sakura Killer (auch übertrieben, aber nett)

Force of the Ninja (solide Action, eher realistisch)

Lethal Ninja (American Ninja Verschnitt)

Ninja Mission (weniger Ninja Film, aber nette Action)

Ninja III (Ninja vs. Hexerei)

Top Fighter (keine Ninjas, aber Ninja Action und Waffen)

Ninja Kommando

Und entfernt Miami Connection

HK-Action:

Eastern Condors, Red Force (D-Titel), Full Contact mit Donnie Yen (D-Titel), Red Wolf, Iron Angels 1-3.

Vielleicht ist da was dabei...

Gruß