Samstag, 21. Juni 2014

News/Gerüchte, Poster, Bilder "Expendables 4, Alarmstufe Rot 3, Killing the seeds + mehr" S. Seagal, RZA

Knallharte Action in Hongkong mit Don "The Dragon" Wilson (noch unbestätigt) und Selina Lo in befindet sich in Vorbereitung.
Killing the Seeds (2015) - IMDb
"Man with the iron fists" geht in die nächste Runde. Beititel ist dann "Sting of the scorpion".
RZA Exclusive: The Blacksmith Will Return in Man with the Iron Fists 2
"Brick Mansions" mit einer FSK 12 in die deutschen Kinos gekommen, wird tatsächlich für die Heimauswertung eine FSK 16 erhalten und dabei 9 Minuten länger sein. Wäre ich da ins Kino gegangen, wäre ich jetzt ordentlich vergrätzt.
FSK - FSK Suchergebnis
Steven Seagal erzählt mal wieder: Diesmal möchte er seine neuen russischen Freunde auch zu einer amerikanischen Filmfreundschaft dazu überreden, einer gemeinsamen (Film-)Aktion beider Special Forces-Teams gegen den zuzuarbeiten und das wohl als "Under siege 3" anzubieten. Auch wenn ich das Lästern übern Lord nicht lassen kann, geschaut würde er sicher. Ist aber sicher alles vage, wenn man die Fragestellung bedenkt.
Film Combat Syndicate: Steven Seagal Talks Potential For UNDER SIEGE 3
Die Stimmen zu Steven Seagal und einer Teilnahme am nächsten "Expendables"-Film reißen nicht ab. Sollte wirklich ein vierter Teil gedreht werden, würden ihn manche gerne dort sehen. Hier zwei widersprüchliche Meldungen dazu:
Rumor: Steven Seagal Shooting Expendables 4 This Fall? -
 Steven Seagal Won't Do An "Expendables" | News | Dark Horizons
Luke Goss in einem weiteren Actionfilm, den ich mir sicher ebenfalls wieder ins Regal stellen werde. Kurz: Ein Soldat, der ohne Erlaubnis seine Truppe verlassen hat, wird von verschiedenen Seiten gejagt, weil sich geheime Regierungsunterlagen in seinem Besitz befinden. 
AWOL-72 | Film 2014 | moviepilot.de
Hatte ich es zuvor nur auf einer dieser berüchtigten Gerüchteseiten bzw. -foren gelesen und daher noch nicht in Erwägung gezogen, es hier zu bringen, scheint sich tatsächlich zu bewahrheiten, dass ein fünfter "Rambo'" kommen dürfte. Angeblich hat Splendid schon die Rechte daran erworben.
Splendid Film stellt neue Filmeinkäufe vor - Splendid Medien AG - Pressemitteilung
  

Kommentare:

skfreak hat gesagt…

Das "Killing the Seeds" Poster rockt! Und "Under Siege 3".... Weiss nicht... Seagal kann sich ja mittlerweile nicht mal mehr bewegen. Wie will der denn da an Teil 1 und 2 nochmal anknüpfen?

Harry hat gesagt…

Dass du da sabberst, war ja klar. Und dass Steven Seagal auch nur ansatzweise an frühere - schlankere - Erfolge anknüpfen kann, bezweifle ich stark. Aber wie schon mehrfach erwähnt: Wenn andere in seinen Filmen dabei sind, die sie rocken lassen, ist es doch ganz gut. Ich werd weiter gucken.

Gruß
Harry

Anonym hat gesagt…

Ich fand Seagal seit jeher immer symphatisch. Hab ein Faible für diese egomanischen, sich selbst völlig überschätzenden Persönlichkeiten. Filmisch bin ich aber nach Submerged ausgestiegen. Sein meiner Meinung nach letzter solider Streifen. Aber bei einem Under Siege III wäre ich sofort dabei. Wobei ich seine angekündigte Story dumm fände. Hallo? Es ist Under Siege. Da erwarte ich eine typische Die Hard Ripoff Szenerie mit begrenztem Territorium und keinen "normalen" Actionfilm. Meinetwegen auch auf einer Raumstation ;D


Luke Goss ist immer gerne gesehen. Leider ist seine Synchronstimme stets ein Risikofaktor für den deutschen Markt. In Dead Drop exzellent von T. Michaelis gesprochen, war es bei "Inside" ein unerträglicher Azubi.


Rambo V? Kann gerne kommen. Sehr gerne sogar. Der vierte war der beste moderne Actionfilm überhaupt. Und Slys Plan war es ja immer John J. sterben zu lassen. Das birgt Potenzial für ein wahrhaft episches Finale mit viel oldschool Action. Auf letztere ist zu hoffen, obwohl man skeptisch sein muss, nachdem er bei Expendables ja massivst auf CGI und schnelle Schnitte setzte. Und selbst wenn er ihn nicht selbst dreht - zumindest offiziell - hat er eh immer das letzte Wort und ist quasi der Regisseur. Er hat ja sogar Walter Hill bei Headshot Vorgaben gegeben und galt als der eigentliche Herr im Haus.

LG
Doc Holliday

Andre Gerstenberger hat gesagt…

Ich werde alles angucken.

Bei "Absolution" seinem neusten Actioner hat er wirklich abgenommen. Wenn er Alarmsutfe Rot 3 drehen sollte, wird er selber merken das er wohl noch etwas dafür tun muss.

Rambo 5 soll in Mexiko gedreht werden. Splendid ist sowieso mein Favorit. Anstatt lange zu warten, sichern sie sich so viele Filme wie möglich. Sly ist doch noch in bester Form, bis auf ein paar Brüche die ihm in den letzten Expendables Filmen zugestoßen sind, ist er nicht klein zu kriegen. Doch Regie sollte er bitte nicht führen.

Luke Goss dreht ja sowieso jedes Wochenende ein Film, genau wie Trejo, Roberts & Billy Zane.

Anonym hat gesagt…

@Andre:

Ne, Luke Goss hat beileibe keinen so großen Output wie die anderen in deiner Liste.

Der ist ja quasi auch nur nebenberuflich Darsteller, da er ein recht erfolgreicher Geschäftsmann sein soll. Finde nicht, dass der viel dreht und meistens - zumindest in den letzten paar Jahren - sind die Filme, die er sich aussucht auch nicht völlig niveaulos oder qualitativ unter aller Kanone, wie man es zB bei einem Trejo, Roberts, Seagal oder Gooding Jr. sehen kann. Goss hat in der Regel noch so etwas wie einen Anspruch.

Schade, dass Goss nicht die Hauptrolle in dem meines Erachtens nach besten B-Actioner der letzten 8 Jahre "Seal Team 8" von Roel Reine gespielt hat. Hätte gepasst. Aber der Film ist auch so eine Wucht.

Reine hat schon seit geraumer Zeit Florentine (der nur noch enttäuscht und abseits der Undisputed-Franchise keine Bretter mehr zustande bekommt) im B-Bereich als Führungskraft den Rang abgelaufen.

LG
Doc Holliday

Harry hat gesagt…

@Andre. Von dem Zeugs, das ich da in die News gestellt habe, will ich möglichst auch alles sehen. Und all die anderen Sachen bis hin zu den "Mercenaries" von Asylum. Was Luke Goss angeht, hat Doc Holliday durchaus wahre Worte hinterlassen. Der dreht zwar regelmäßig Filme, ist aber längst nicht derart überall präsent wie einige der von dir genannten Mimen. Trejo oder den hier unerwähnten Michael Madsen muss man ja schon im Vorfeld der Dreharbeiten irgendeines Filmes aussperren lassen, sonst tauchen die noch auf und mischen ungefragt mit. So ist hin und wieder mein Eindruck bei dem, was die so verzapfen. wobei Trejo wenigstens hin und wieder (Machete, Bad Ass oder Dead in Tombstone) ne Lead-Rolle hat.

@Doc Holliday. "Seal Team 8" war richtig stark, kann man nur empfehlen. Eine kleine Szene hat mich leicht gestört, weil sie den Fortgang denn doch verrät. Schreibe aber wegen Spoilergefahr jetzt nix dazu. Und ja, das wäre ein starker Lead für Goss geworden. Zu Reine sei gesagt, dass ich mir wünschen würde, dass er mal mit Lundgren als Lead nen Actioner fabriziert. Als nächster ist ja RZA mit sienem "Man with the iron fists" dran, danach laut bisheriger Planung eine Piratensache in der Heimat. Florentine ist jetzt aber nicht so mies, wie man das aus deinem Kommentar herausliest. Ich liebe beide Ninjas mit Adkins.

Für Regisseure wie Reine, Jesse V. Johnson oder Florentine müsste mal ein ordentliches Budget rausspringen. Die würden sicher Kracher bringen. Die Storys für die Filme würde ich denen für lau ausarbeiten (und würde dann vielleicht den Stoff bekommen, den ich sehen will.).

Gruß
Harry

Andre Gerstenberger hat gesagt…

Isaac Florentine ist aber deutlich besser als Reine und Jesse V Johnson.

Er benutzt weitestgehend keine Effekte. Nur wenn es wirklich nicht anders geht.

Close Range und Undisputed 4 kommen ja hoffentlich nächstes Jahr. Darin wird Scott Adkins beides mal die Hauptrolle spielen.

Luke Goss hat schon einiges im Gepäck.

Blood Reef (pre-production)
Marcus
2015 Terror Island (pre-production)
Luke DeCharme
2015 The Rogue (pre-production)
Markus Swift
2015 Who Shot the Sherriff? (pre-production)
Detective Paul Stevens
2014 Your Move (pre-production)
David (rumored)
2014 Trackers (pre-production)
Hawk
2014 Roadrun (post-production)
Decker
2014 AWOL-72 (post-production)
Conrad Miller
2014 Artists Die Best in Black (post-production)
Mavredes
2014 The Night Crew (post-production)
Wade
2014 Lost Time (completed)
Carter
2014 April Rain
Sikes
2014 Beyond Justice
Jake Tharseo
2013 Dead Drop

Wenn das nicht viel ist, weiß ich auch nicht.

Harry hat gesagt…

@Andre Gerstenberger. Ich hab das jetzt aber auch mit den von mir genannten verglichen. Gegen einen Trejo ist das wirklich fast wenig.
Aber solange Goss nicht nur sein Gesicht mal in die Kamera hält, sondern Actionfilme dreht, bin ich eh immer dabei.

Bei Florentine/Adkins hoff ich, dass du recht hast und beide Filme nächstes Jahr kommen werden. Bei Adkins will ich auch endlich mal seinen Found Footage-Zombie "Re-Kill" sehen.

Gruß
Harry

Anonym hat gesagt…

@Andre:

Du widerlegst mich in keiner Weise, da ca. 50% der von dir aufgeführten Filme in der "pre-production" sind. Auf gut Deutsch: Das sind Gerüchte.

Imdb ist ja bekanntlich schnell und oft auch unzuverlässig, was sofortige Eintragungen potenziell das Licht der Welt erblickender Filme angeht.

Außerdem sprachst du davon, dass Goss "jedes WE" einen Film dreht. Wenn man sich die Filmographie vor 2013 ansieht, ist das nicht haltbar.

Zu Florentine:

Wirklich überzeugt haben mich nur seine Undisputed-Filme. The Shepherd war lahm, hatte aber auch mit erschwerten Produktionsbedingungen zu kämpfen. Ninja 1 war eine mittelgroße Enttäuschung, da der viel Leerlauf vorwies und Adkins unglaublich blass wirkte. Wenn Adkins sich nicht verwandelt - a la Boyka mit Assi-Friese, Bart und Tatoos oder auch seine Nebenrolle in "The Tournament" - ists schwer für ihn als Leading Man zu überzeugen. Der wirkte die ganze Zeit über wie Barbies Ken. Ohne Ecken und Kanten.

Der zweite Ninja war ebenfalls enttäuschend. Die dick aufgetragene Story bot einmal mehr unglaublich viel Leerlauf, die Kämpfe waren nur Standard, Adkins blieb blass, der Twist war unter aller Kanone, das Timing stimmte in vielen Szenen nicht und optisch lies Florentine ebenfalls einiges vermissen. Keine kreativen Übergänge mehr wie noch in Undisputed 2 und auch ansonsten war die Optik bestenfalls Durchschnitt.


Reine zeigt da mehr Beständigkeit und was wichtiger ist: Eine stetige Steigerung.

Der hat mit Death Race 2 und 3 sowie dem jüngsten Seal Team 8 drei Mörderbretter auf der Habenseite. Die sehen allesamt aus wie Kinofilme und haben exzellent inszenierte und perfekt auf die Lauflänge verteilte Actionsequenzen. Da hat Leerlauf keinen Platz.
@Harry: Was meinst du mit RZA? Drehen die was zusammen? Also Reine und der?


Sehe es übrigens sehr skeptisch, was passieren würde, wenn man einem Reine mehr Geld geben würde. Mehr Geld = mehr Leute die einem reinreden können. Ich denke die Jungs sind gut bedient mit ihren kleinen Budgets. So müssen sie wenige Kompromisse was die Härte der Action und die political correctness angeht machen.



LG
Doc Holliday

Anonym hat gesagt…

@Andre:

Falls das missverständlich geschrieben war. Natürlich bin ich mir bewusst, dass das "jedes WE" eine Übertreibung war ;D

Das habe ich nicht wörtlich genommen, sondern genau so metaphorisch verstanden und aufgegriffen wie du es gemeint hast.

LG
Doc Holliday

Harry hat gesagt…

@Doc Holliday. Ja, Reine macht mit dem RZA zusammen den zweiten "Man with the iron fists: Sting of the scorpion".

Tja, das mit dem Reinreden in die Produktion, wenn die Herrn Regisseure mehr Kohle für den Film selbst bekämen, ist durchaus realistisch betrachtet von dir.

Zur IMDb: Was deren Zuverlässigkeit angeht schaut halt mal nach dem "Beyond the game". Das ist nur ein Fake. Merkt man spätestens, wenn man sich mal den Full Cast anschaut. Über diesen Film gibt es anderweitig keine einzige News. Weder bei den angeblich mitwirkenden Darstellern noch beim Regisseur oder sonstwo. Oder der Repeater von R. Ellis Frazier: ist mittlerweile gecancelt, sollte ein neuer Lundgren werden.

Gruß
Harry