Mittwoch, 9. Juli 2014

TV-Spots, Interview "Expendables 3"

Nach einigen Schnitten hat der Film die gewünschte Freigabe PG-13 erhalten. Klingt danach, als würde man später eine Extended Cut-Version in einer härteren Fassung für den Heimgebrauch bringen. Ich kann zwar den Grund verstehen, weil man weiteres, jüngeres Publikum in die Kinos locken will, aber wenn ich nicht den vollständigen Film im Kino zu sehen bekommen kann, bleib ich halt draußen und warte auf die DVD. 




Kommentare:

Brice hat gesagt…

Hmm, find das sehr schade. Weiß noch im ersten Teil wie alle im Kino gefeiert haben als Dolph / Gunnar "Warnschuss" rief und der erste Kopf flog. Oder später die Szene in den Katakomben. Gehört irgendwie dazu. Erst recht zu den "alten" Helden.

Harry hat gesagt…

Ich versuch es jetzt im Vorfeld mal positiv zu sehen. Schaffen sie es, die Zielgruppe zu erweitern, ohne zuviel von der Action wegzunehmen (Ich glaube, Sean Archer hat hier in einem Kommentar richtig angemerkt, dass uns ja "Olympus has fallen" mit einer deutschen FSK 16 satte Action geboten hat), könnte die Reihe bei Erfolg weitergehen, was den Darstellern auch wieder Spielraum (Ansehen und Geld) für eigene Projekte gibt (Z.B. Dolphs Skin Trade sei mal da genannt). Wenn sie dann für den Hiemvideomarkt ne härtere Fassung bringen, soll es mir recht sein. Ich vermute, dass sie dann auch den Wegbruch der Fans der alten Filme was den Kinobesuch angeht verkraften können. Wir sind da doch eh nur eine Randgruppe, die Masse lässt sich von Werbung und Rankings verführen in jeden Rotz zu rennen. Seh ich in meiner Umgebung immer wieder.

Gruß
Harry