Dienstag, 16. Dezember 2014

Neuer Trailer "Wild Card" Statham

Und ein neues (mir nicht sonderlich zusagendes) Poster gab es auch dazu. Und die Kritik, dass Stath immer dasselbe macht, ist mir echt egal. In den seligen 80-ern haben die Burschen auch nix anderes gemacht und keiner hat gezickt. 


Kommentare:

Andre Gerstenberger hat gesagt…

Na Harry da fühlt man sich doch in die Kinderzeit zurückversetzt.

Fette Old School Actioner ohne großen Schnick Schnack. Statham ist noch der einzige Schauspieler, der sowas noch in die Kinos bringen kann.

Die Weihnachtsmütze passt doch perfekt in die Weihnachtszeit. Auch wenn Jason immer gleich guckt ist er einfach ein ASS wenn es um diese Art von Filme geht.

Auch wenn er das mittlerweile mit so ner gelangweilten Routine abdreht, das man sich schon fragt ob ein Rollenwechsel nicht langsam angebracht wäre. Denn er spielt ja eigentlich immer sich selber.

Ich mein der Kinotermin ist Pflicht oder?

Harry hat gesagt…

Klar, noch dazu, wo er recht dicht an meinem Geburtstag anläuft.

Rollenwechsel? Tut er ja. Denk mal an den Film "13" oder demnächst die Komödie "Spy". Aber er ist doch auch der Mann, der diese Art Action noch ins Kino bringt. Diejenigen, die jetzt motzen, dass er immer nur dieselben Filme dreht, sind doch auch die, die nölen, dass es keine derartigen Filme mehr gibt.

Ich geb mir jeden Statham im Kino solange das noch geht.

Gruß
Harry

Andre Gerstenberger hat gesagt…

Du bist mein MANNNNNNNNN!

Würde gerne auch mal mit ihm ein Bier trinken gehen. Er hat diese Kumpel Mentalität!

Er ist einfach ne coole Socke. Und das schon seit Jahren.

Was denkst du über Expendables 4, denn dort ist ja Jason immer sehr wichtig in seiner Rolle als Lee Christmas.

Harry hat gesagt…

Expendables 4? Immer her damit. Von mir aus können sie solche Reihen (Ich nehm da mal auch Sachen wie The Marine oder Behind enemy lines mit rein) ewig weiterführen. Gibt eh viel zu wenig von dem Zeug. Oder Adkins in Undisputed oder Ninja usw. Bei Expendables nervt mich nur wieder das gebabbel von Stallone. Soll er erst mal sehen, dass es überhaupt eine weiteren gibt und dann schön still einige Verträge festmachen und dann als echte Überraschung damit rausplatzen.

Und dann noch etwas Allgemeines (Auch nur Gemeines im Wortspiel). Es wird immer wieder kolportiert, dass in Deutschland die Mittelschicht wegbricht und isch das Land in (wenig) Reich und (viel) Arm teilt. Und so ist es leider meines Erachtens auch bei Filmen geworden. Großkotzige und gleichgeschaltete sowie zielgruppenkastrierte Blockbuster verdrängen die mittleren B-Movies. Wo sind denn die ganzen Actionteile geblieben, die wir von den 60-ern bis in die 90-er in Mengen geliefert bekamen? Wo ist das italienische Kino geblieben mit seinen Genrerips? Heute muss man doch schon froh sein, wenn ein Adkinsfilm die Finanzierung schafft. Und jetzt hat Sony noch angekündigt, dass sie vermehrt auf Blockbuster und dort Sequels bekannter Filme setzen und dafür andernorts bei kleineren Produktionen sparen wollen, um wieder in die Gewinnzone zu kommen. Klingt nicht so, als würde dort auf Action im B-Bereich gesetzt werden.

Zum Kotzen.

Gruß
Harry