Freitag, 13. Februar 2015

Behind the scenes "Spectre" D. Craig

Ich hoffe, es gibt mal ne Steigerung im Härtegrad. Und weniger Political correctness.



Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Freue ich mich sehr darauf, da mir die Craig bis dato ausnehmend gut gefielen auf Grund des etwas düsteren Grundtenors. Wobei... Skyfall läutete ja bereits ein wenig eine kleine Rückbesinnung zu alten Tugenden (Onelinern, mehr locker flockige Sprüche, Moneypenny etc) ein. Das gefiel mir nicht. Craigs Bond soll depressiv und gebrochen sein und kein Charmeur a la Moore.

Mehr Härte brauche ich allerdings nicht. Dafür war Bond ja nie bekannt. Gut, Dr. No ist ziemlich brutal und Lizenz zum Töten ebenso. Aber der Craig Härtegrad war schon nicht ohne fand ich. Mehr brauche ich in einem Bondfilm dann auch nicht.

LG
Doc Holliday

Andre Gerstenberger hat gesagt…

Das wird ein exzellenter Film und ich mein Sam Mendes hat ordentlich Gas gegeben.

Denn angeblich soll dies eines der teuersten Hollywood Filmen, mit 350 Millionen $ sein. Denn soviel ich weiß, wollte Sam Mendes alles komplett ohne CGI drehen und das kostet verdammt viel. Dementsprechend ist dies mein Favorit für 2015.

Ich freue mich gewaltig auf diesen Film.

Achso Wild Card habe ich angeguckt. Geiler Film ohne Milchbubis. Hier sind echte Männer zu sehen. Mit knackigen Kampfszenen und Corey Yuen ist auch bis heute, neben Isaac Florentine der Beste Kampfchoreograf auf diesem Planeten. Statham agiert lässig und zieht sein Ding durch. Dabei lacht er hin und wieder mal. Action ist hier kaum virhanden, denn selbst die Kampfszenen sind nicht atemberaubend, aber das finde ich auch gut so. Denn Simon West hat alle ohne CGI gedreht, selbst das Blut sah aus als hätte man echt Blutpacks verwendet. Auch die Autoszenen sehr gut gut gemacht aus ohne Rückblenden. Die Kameraführung ist sehr edel.
Ich finde Simon West ist immer noch ein sehr guter Regisseur!

Anonym hat gesagt…

Ich fand den stellenweise merkwürdig anmutenden Humor in Wild Card äußerst störend.

Dazu war ein Problem des Films, dass er tatsächlich stellenweise ein Drama - ja gar ein Charakterporträt - sein wollte. Dies setzte man aber lachhaft und äußerst halbherzig um.

Für ein Drama oder Charakterporträt waren die Charaktere schlicht nicht gut genug geschrieben und das ganze bleibt viel zu oberflächlich, als das es ernsthaft als Chrakterdrama funktionieren könnte.

Darüber hinaus: Mag es nicht vielleicht ein wenig überambitioniert von Statham sein auf einmal als ernsthafter Darsteller daherkommen zu wollen?

Wenn es um straightes Testo-Kino geht, dann setze ich meine Hoffnung weiterhin in THE GUNMAN.

LG
Doc Holliday

LG
Doc Holliday

Harry hat gesagt…

Also Mädels. Zu "Wild Card" hab ich jetzt mehrere Reviews oder Meinungen gelesen. Die meisten davon gehen eher in die Richtung von Doc Holliday. Es gibt weitere, die ihm gutes Mittlemaß attestieren, aber volle Zufriedenheit gab es noch nicht. Film noch nicht gesehen, nur das Original. Und daran hapert es wohl. Man versuchte den altbackenen Teil einfach ins Heute zu übertragen, ließ Statham von wegen Charakterzeichnung eher im Stich (Reynolds hat mehr Charme als Stath) und die Action ist eben zu wenig. Dass Statham auch Charakter kann und nicht nur auf Action setzen muss, ist bekannt. Aber wenn er beides im Prinzip nicht richtig darf und jeweils nur halbgar agieren kann, wird das wohl eher weniger erfolgreich.

@Doc Holliday. Ich erinnere mich noch an selige alte Zeiten, als auf einem Bond noch ein FSK 16 prangte, als er noch seine Gimmicks hatte, den einen oder anderen Satz raushaute, der Spaß machte und weit weg von politischer Correctness war. Und jetzt? Der Ansatz mit Craig machte mir Hoffnung, die aber schnell verflog - und als er dann auch noch Bier süffelte, war alles aus. Nee. Ein Bond muss den Übermann zelebrieren, dem die Weiber schmachtend zu Füßen liegen, der hart reagiert, sich seine Freiheiten rausnimmt, seine Spielzeuge hat und einen satten Showdown hinlegt. Drama und düster? Macht das doch bei den ganzen Oscaranwärtern, im Bond brauch ich das nicht. Bin ich ein ewig Gestriger? JA!!! Und stolz drauf. Wird ja eh alles immer schlechter. "Denk dir die vielen Smilies dazu".

Gruß
Harry