Mittwoch, 9. September 2015

1. Trailer "Showdown in Manila" Dacascos und mehr

Die "Expendables" aus der dritten Reihe, die aber immer noch mehr Spaß im Film machen, als die meisten Jungspund-CGI-Torfköpp, die heutzutage vor die Kamera dürfen.

Kommentare:

Michael hat gesagt…

Warum is'n das so ulkig russisch? Russischer Verleih? Oder weil's das Rip da drüben schon gibt? ;-)

N(acht)W(ächter) hat gesagt…

Habs mir wahrlich peinlicher vorgestellt.
Für'ne Nostalgierrunde dürfte es reichen ;-)

Shane Schofield hat gesagt…

Ist eine russische Produktion. Leider ist dieser Nevsky, Produzent und Hauptdarsteller, ziemlich unfähig. Alles was er bisher gemacht hat, war ziemlich scheiße...

Harry hat gesagt…

@Shane. Jetzt versteh ich dein Drängen damals zu einer Namensänderung viiiiieeeel besser.

@N(acht)WCächter). Ich glaub, ich hätte mir den so oder so gegeben. Wenn man so gesehen hat, was die Buben und Mädels in der letzten Zeit verbrochen haben, war meine Erwartungshaltung nicht sonderlich hoch.

@Michael. Russische Produktion und kroatischer Partnerblog, der das Russenzeug eben früher findet und in seinem Großmut mit uns teilt. Ist dieser Dragonrage mit Filmovisruba. Danke D-Rage.

Gruß
Harry

Andre Gerstenberger hat gesagt…

Nach Jurassic Prey weiß ich nun endlich, das alles andere nur besser werden kann.

Das sieht ordentlich aus und Matthias Hues gibt es wohl auch noch. Man werden da alte Erinnerungen wach, als man ihn in den 90ern in fast jedem B-Actioner gesehen hat.

Harry hat gesagt…

@Andre. Schau mal in die IMDb bei Hues. So untätig ist der gar nicht.

Gruß
Harry

Andre Gerstenberger hat gesagt…

Ja ich weiß, er dreht verdammt viele Filme.

Sein letzter Film "Black Rose" kam leider nur in Russland. Okay die Effekte sind beschissen, aber als B-Actioner sieht er solide aus. Schade das die ganzen Filme nicht in Deutschland vermarktet werden, aber dafür ist sein Bekanntheitsgrad zu gering und für die deutschen Vertriebe zu riskant um damit Profit zu machen.

Harry hat gesagt…

Ja, ich hätte mir den auch gegeben. Und die Effekte? Hey, ich guck auch Asylum-Filme, also hätte ich es ertragen.

Gruß
Harry

Anonym hat gesagt…

Wieder ein Film den wir nicht sehen können :-(
Warum werden Filme gedreht, die dann doch nicht weltweit erscheinen ???
"Blizhniy Boy" oder "The Whole world at our feet" mit Bolo Yeung sind bis jetzt auch nicht in Deutschland erschienen ....
Und mit "Showdown in Manila" wird das genauso sein!

Schade :-(

Harry hat gesagt…

Russischer Nationalstolz? Ätsch, wir haben etwas und ihr nicht?

Ernsthaft, ich weiß es nicht. Wozu drehen die überhaupt einen Film mit begrenztem Release? Verlassen die sich auf ihren eigenen Markt, bedienen sie die Chinesen damit? Hat überhaupt schon einmal jemand nachgefragt? Oder sind sie jetzt schlicht und stur auf Embargo-Kurs? Von pösen, pösen Russkies nehmen wir nix. Free Ukraine. Selbstverständlich wird der Russe sich nicht nur aus der Ukraine zurückziehen, sondern gleich völlig hinter den Ural, wenn jemand ihre Filme kauft. In den Medien steht dann "Filmwirtschaft rettet europäischen Zusammenhalt".

Ausgeschwallt. Ich mache mir da keine allzu großen Hoffnungen, aber Aufgabe ist nicht. Haben WILL!!