Mittwoch, 23. August 2017

Featurette "American made: The real Barry Seal"

Könnte ja ein richtig unterhaltsamer Film werden, da ist Tom Cruise in den letzten Jahren schon ein Garant für. Nur so anhand des bisher gesehenen Materials wird hier ein dunkles Kapitel der USA mal wieder in strahlendes Licht der naiven Unschuld getaucht, als wäre alles nur ein Gag gewesen statt Leben zu kosten und ihren Kampf gegen die Drogen ernst zu nehmen.

Kommentare:

Andre Gerstenberger hat gesagt…

Freue mich schon sehr darauf. Er liefert konstant ab und macht dabei seine Stunts selber.

Ich bin mal auf "Mission Impossible 6" gespannt, nach seinem ungeglückten Stunt, wurden die Dreharbeiten vorzeitig auf Eis gelegt.

harry hat gesagt…

Seit einigen Jahren schau ich mir seine Filme mittlerweile auch gerne an.

Gruß
Harry

Andre Gerstenberger hat gesagt…

Habe ab Morgen 1 Woche Urlaub und mich mit satten 75 Blu-rays eingedeckt.

zult hat gesagt…

1Woche - 75 Movies - wäre ein toller Filmtitel! Schreit nach Guinness Buch - Chapeau:-)
Tom spricht meistens für Qualität, soll ja laut Presse alle Hebel in Bewegung setzten, um an seine Rollen zu gelangen.

harry hat gesagt…

@Andre. Wenn du die packst in der Urlaubswoche, schickt dich dein Chef vermutlich am ersten Arbeitstag gleich wieder heim, weil du aussiehst wie ne Leiche, gg.

@zult. Ich war jahrelang ein bekennender Tom Cruise-Gegner. Seine frühen Filme haben mich zumeist genervt, sein verzweifeltes Ringen um einen Oscar dann erst recht. Als er aber irgendwann wohl eingesehen hat, dass es ihm nix bringt und er einfach zu unterhaltsamen Filmen gewechselt ist, muss ich ihm zugestehen, dass mir die sachen gefallen.

Gruß
Harry