Samstag, 19. August 2017

RIP "Sonny Landham"

Sonny Landham, der unter anderem in "Predator", "Nur 48 Stunden" oder "Poltergeist" zu sehen war, ist im Alter von 76 Jahren an Herzversagen verstorben. Ruhe in Frieden.

Kommentare:

Michael hat gesagt…

Wow. Die mussten ihm die Beine amputieren? Schon irre, welche Kluft zwischen seiner Präsenz in PREDATOR und der Realität liegen kann.

harry hat gesagt…

Hab das jetzt auch erst durch das Video erfahren.

Gruß
Harry

Michael hat gesagt…

Hm. Auf diesem ominösen Facebook häuften sich nach den ersten Anteilnahme-Bekundungen diverser Film-Websites die Wortmeldungen von irgendwelchen Hatern, die einige Islam-kritischen Äußerungen Sonnys ausgruben und meinten, das sei Karma, hat er nicht anders verdient, hätte noch viel mehr leiden müssen und soll jetzt bitte ohne Beine in der Hölle schmoren. Das Internet ist ein kalter, böser Ort geworden.

harry hat gesagt…

Womit wir bei einem Punkt angelangt wären, der mir schon seit langer Zeit auf den Keks geht. Freie Meinung ist mittlerweile tabu. Äußere dich kritisch zu einem Punkt der der wohlmeinenden Sozialaktivisten-Hysterie, die mit faschistischen Methoden den Faschismus bekämpfen, und du musst dich als "mit bedenklichen Tendenzen versehen" in die rechte Ecke schieben lassen. Hab ich mir hier ja auch schon eingehandelt.
Falls da was aus der betroffenen Religionsecke kommt, ist es gerade noch so verständlich, die sind nunmal leicht angepiekst. Schön ist es aber dennoch nicht, zeigt die Geisteshaltung.

Was das Karma angeht. Da sollten sich diejenigen, die in einer derartigen Situation solchen Mist verzapfen mal besser Sorgen um ihr eigenes Karma machen.

Gruß
Harry