Sonntag, 12. Juni 2011

Vault of Movies Mai 2011

Da die „Gesehen-Liste“ von Shane großen Anklang findet, habe ich mich entschieden, ebenfalls das von mir Gesehene mit ein- oder zwei Sätzen (manchmal auch mehr) zu kommentieren. Mein erster Monat hat sich ja auch gleich ein wenig verspätet, haben wir doch schon Mitte Juni, sorry.
Ich werde auch die Bild- und Tonqualität der Blu-Ray bzw. der DVD nach persönlichen Empfinden benoten, dabei halte ich mich auch an die 10-Punkte-Skala. Über sachliche Kritik, positiv wie negativ, würde ich mich freuen.
Also los geht´s!
Buried
Regie: Rodrigo Cortés
Kann ein Film, der zu 90% im Dunkeln und eigentlich nur mit einem Darsteller gedreht wurde, fesseln? Ja er kann, wenn man entweder im Kino ohne Idioten sitzt oder sich schön in Ruhe zu Hause das Gedrehte anschaut. Cortés und Ryan Reynolds leisten wirklich sehr gute Arbeit, dies ist umso beachtlicher, da es minimaler nicht geht. Hitchcocks Traum von einer Telefonzelle ist wahr geworden – nur ist es ein Grab! 9/10
Blu-Ray
Bild: 8
Ton: 7

Flatliners
Regie: Joel Schumacher
Man hat der Film Federn gelassen! Sicherlich sehenswert, aber trotzdem gut zu erkennen, warum manche Filme zeitlos sind und manche eben nicht. Dieser gute Film über Medizinstudenten, die das Jenseits erforschen, gehört leider zur zweiten Kategorie. 7/10
Blu-Ray
Bild: 7
Ton: 6

Mystic River
Regie: Clint Eastwood
Ein genialer Film von dem in Ehren gealterten Eastwood.
Drei Freunde, drei Wege, drei Schicksale. Kevin Bacon (er hat seit Flatliners eine Menge dazu gelernt) leistet ebenso wie seine Kollegen Sean Penn und Tim Robbins sehr gute Arbeit. Ein Drama welches man nicht so schnell vergisst. 9/10
Blu-Ray
Bild: 7
Ton: 7

Der letzte Exorzismus
Regie: Daniel Stamm
Habe wirklich nichts erwartet – schon wieder ein Horror-Schinken im Doku-Stil. Es geht um einen Priester, der es leid ist, die Show des Exorzismus weiter aufrecht zu erhalten. Er möchte damit Schluss machen und ein Kamerateam begleitet ihn bei seiner letzten Exorzismus-Vorstellung. Doch diesmal geht es nicht nach Plan. Die Idee ist gut, der Regisseur ist gut und der Film ebenso. Allerdings nichts für Fans, die mit dem Doku-Stil Probleme haben. 8/10
Blu-Ray
Bild: 7
Ton: 7

Carriers
Regie: Alex Pastor, David Pastor
Einige waren enttäuscht beim FFF 2009, erwarteten sie doch einen wieder überfälligen, guten Zombie-Streifen. Mit Zombies oder Zombie ähnlichen Geschöpfen kann dieser gelungene Streifen auch nicht dienen, dafür jedoch mit einem sehr reellen Szenario. Denn die wahre Gefahr sind immer noch die Menschen ansich, mit all ihren Fehlern, Hoffnungen und Wünschen. In ruhigen, eindringlichen Bildern erzählt der Film, wie eine Handvoll Überlebender sich durch eine nicht völlig tote Welt durchschlagen. Sehr sehenswert. 9/10
Blu-Ray
Bild: 8
Ton: 8

Surrogates
Regie: Jonathan Mostow
Beim zweiten Sehen hat mir der Film doch ein wenig besser gefallen. Trotzdem . . . aus dieser Idee hätte man weitaus mehr machen können, zumal ein gutes Budget und gute Schauspieler vorhanden waren. Bruce Willis beweist wieder, dass er nicht nur ein einfacher Action-Darsteller, sondern wirklich guter Schauspieler ist. Mostow beweist wiederum, dass er leider nur ein mäßiger Regisseur ist und es einfach nicht ausreicht, nur technisch sein Handwerk zu beherrschen. Somit Geschmackssache aber trotzdem einen Blick wert. 6/10
Blu-Ray
Bild: 8
Ton: 8

Motel
Regie: Nimród Antal
Ein gutgemachter Thriller, der nach dem doch sehr altbackenen Anfang (Probleme in der Ehe, verfahren, kein Benzin usw.), spätestens mit dem Auftritt von dem Motelmanager (sehr gute Leistung von Frank Whaley) so richtig zur kranken Sache geht. Antal, der den ebenfalls guten Kontroll abgeliefert hatte, gelingt es nach dem schwachen Anfang, den Zuschauer bis zum Ende zu fesseln. Nur schade, dass er bei Predators völlig versagt hat! 7/10
Blu-Ray
Bild: 7
Ton: 8

Family Guy: Es ist eine Falle
Regie: Peter Shin
Die Macher sind Star Wars-Fans, eindeutig. Das kommt auch bei dem letzten Teil ihrer Art von Star Wars gut zur Geltung. Allerdings sollte man auch etwas mit dem Humor, welcher manchmal recht grob und einfach rüberkommt, anfangen können. Die, die FG nicht mögen, werden auch an diesem köstlichen Stück keinen Geschmack finden. Ich fand’s geil, Punkt. 8/10
Blu-Ray
Bild: 7
Ton: 7

Death Sentence
Regie: James Wan
Kevin Bacon und John Goodman (kann auch einen Bösen sehr gut spielen) werden von den Saw-Machern durch diesen Selbstjustiz-Streifen genial geführt. Eine heile Familienwelt wird durch einen unglücklichen Zufall von heute auf morgen zerstört und ein friedliebender, guter Vater wird zu einem gnadenlosen Rächer. Gekonnte Action gepaart mir sehr guten schauspielerischen Leistungen, heben dieses Werk weit über den üblichen Brei. 9/10
DVD (Code 1) unrated
Bild: 6
Ton: 7

Miracle Mile
Regie: Steve De Jarnatt
Eine verpatztes Date und ein falsche Telefonnummer bringen zunächst eine handvoll Diner-Gäste in Unruhe. War es wirklich ein Soldat am anderen Ende der Leitung, der vor einem kurz bevorstehenden Atomkrieg gewarnt hat? Oder war es nur ein schlechter Scherz? Fängt ruhig an und gewinnt zunehmend an Fahrt. Eine sehr unterschätze Perle aus den 80´ern. 8/10
DVD (Code1)
Bild: 5
Ton: 6

Hollow Man
Regie: Paul Verhoeven
Wieder ein Film, der an den Kassen die Erwartungen nicht erfüllt hat. Diesmal von dem genialen Verhoeven, der es wieder verstand, den menschlichen Makel mit unausgereifter Wissenschaft
zu einer tödlichen Mixtur zu verbinden. Die Story ist zwar vorhersagbar, aber das nimmt der Spannung keinen Abbruch. Die Effekte waren der Zeit voraus. Bestimmt nicht seine beste Leistung aber trotzdem 8/10
Blu-Ray
Bild: 8
Ton: 7

The Crow
Regie: Alex Proyas
Death Wish für Gruftis von einem mittelmäßigen Regisseur. Warum dieser Film mit seinen schlechten (Seile, die den Stuntman halten sind deutlich erkennbar) bis mäßigen Effekten zu einem Kultfilm avancierte, bleibt mir ein Rätsel. Aber jedem das Seine. 5/10
Blu-Ray
Bild: 6
Ton: 7

Wolf Creek
Regie: Greg Mclean
Dundee mal in böse. Dass die australische Natur nicht nur süße Kängurus und Koalabären zu bieten hat, mussten drei Touristen am eigenen Leibe erfahren. Beruht auf wahren Begebenheiten, kein Werbegag. John Jarratt liefert eine Glanzleistung ab und stellt den doch etwas anderen australischen Mitmenschen unvergesslich dar. Dickes Lob in Richtung Kinowelt für die DVD. 8/10
DVD
Bild: 10
Ton: 8

Monsters
Regie: Gareth Edwards
Der Weg ist das Ziel könnte das Motto dieses Films sein. Ein Reporter bekommt den Auftrag, die Tochter seines Chefs aus Mexico in die Staaten zu bringen. Leider ist der Norden Mexicos mit riesigen Aliens verseucht, die sich wiederrum Schlachten mit der Armee liefern.
Was nach Action klingt, ist doch eher eine Lovestory mit zufällig auftauchenden Riesenwesen. Ist aber trotzdem gelungen. Für Godzi/Kaiju Fans nur bedingt geeignet!
Edwards der beim FFF sein Werk persönlich vorstellte (sehr sympathisch dieser Mensch) dreht den neuen Godzilla! Versau es bloß nicht Gareth, wie der "Fan“ Emmerich. 8/10
Blu-Ray
Bild: 9
Ton: 8

The Town (Extended Cut)
Regie: Ben Affleck
Ich halte ja nicht so viel von den Künsten des Herrn Affleck und hatte mir aufgrund des guten Preises die Blu-Ray seinerzeit zugelegt. Da meine Frau, wie sollte es auch anders sein, den Ben „ganz gut“ findet, landete der Film endlich in meinen Player. Meine Neugier trieb mich auch noch zu dem längeren (ca. 150 min) Cut. Und siehe da, ich habe mich keine Minute gelangweilt, die Dramatik und Leistung der Schauspieler war mehr als angemessen und auch der Rest hat gestimmt. Ist zwar bei weitem kein zweiter Heat, auch wenn er sein Vorbild teilweise gut, teilweise plump zitiert, aber sehr sehenswert. 8/10
Blu-Ray
Bild: 9
Ton: 8

Scream I (unrated)
Regie: Wes Craven
Craven, der sich mit Last House on the Left und Nightmare schon ein filmisches Denkmal gesetzt hatte, legte mit Scream noch eins drauf. Nur schade, dass dieser zweifelsohne talentierte Regisseur das Niveau nicht bei allen seinen Werken so hoch halten konnte bzw. kann. Aber egal, Scream I gilt nicht umsonst als einer der besten Slasher aller Zeiten! Die Unrated-Version legt noch eine ordentliche Schippe an Gedärmen mit drauf. 9/10
DVD
Bild: 6
Ton: 7

Scream II
Regie: Wes Craven
Der Erfolg verpflichtet für einen Teil 2, ungeschriebenes Gesetz in der Filmbranche!
Nicht so gut wie Nummero Uno, jedoch sehenswert, auch wenn die Logik noch mehr den Bach runtergeht. 7/10
DVD
Bild: 7
Ton: 7

Scream III
Regie: Wes Craven
Besser als Teil Zwei aber deutlich hinter dem Ersten. Mit Auge zudrücken gerade mal so 8/10.
DVD
Bild: 7
Ton: 7

Saw
Regie: James Wan
Wie hat mich der Schluss im Kino umgehauen. Abgesehen davon ist dieser Film wieder ein Beweis dafür, dass billig nicht gleich schlecht bedeutet.
Wer Saw noch nicht gesehen hat, unbedingt nachholen. 9/10
DVD
Bild: 8
Ton: 8

Der goldene Kompass
Regie: Chris Weitz
„Grosse Fantasy-Unterhaltung in bester Tradition von Der Herr der Ringe!“ (TV-Spielfilm). So ein Schwachsinn!! Möchte wissen, wer da wen bestochen hat. Dieser Film ist sogar für Kinder zu dämlich und langweilig. Die relativ gut gemachten Effekte retten diesen Schinken ebenso wenig.
Lag auf dem Grabbeltisch, dachte für das kleine Geld kannst du dir das ja mal kaufen. Geld weg, 113 min. meines Lebens ebenfalls weg. 4/10
Blu-Ray
Bild: 9
Ton: 8

Sunshine
Regie: Danny Boyle
Sunshine wäre ein Top-Film, wenn das unsägliche Ende nicht so konstruiert wirken würde. Um die Dramatik zu erhöhen, hat man sich was einfallen lassen, was doch zu weit hergeholt erscheint. Ich kann leider nicht weiter darauf eingehen, ohne einen gewaltigen Spoiler hinzulegen. Diese dumme Entscheidung ist insofern tragisch, da wir ansonsten einen Sci-Fi Film sehen, der gespickt mit genialen Effekten, gekonnt seine großen Vorbilder in Erinnerung ruft und seinerseits unvergessliche, gut eingefangene Bilder dem Zuschauer präsentiert. Wirklich schade.
Die schauspielerische Qualität ist ebenfalls sehr hoch (bis auf den Hauptdarsteller Cillian Murphy, gegen den ich – man verzeihe mir – eine persönliche Aversion empfinde). Einfach nur ein mäßiger Schauspieler mit einem maskenhaften Ausdruck. Trotz aller Kritikpunkte 8/10
Blu-Ray
Bild: 9
Ton: 9

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Interessant zu lesen, Filmauswahl aber nicht so berauschend. (Nimmt man als Maßstab, dass für mich zumindest nix neues dabei ist...)

Harry hat gesagt…

Ich finds gut. Und die meisten hab ich selbst gesehen,kann oft nur zustimmen ,andere werde ich mir jetzt endlich ansehen (Buried) und The Crow - Danke. Ich bin nicht mehr alleine!!

Anonym hat gesagt…

Als eingefleischter "The Crow"-Fan (und nein, ich bin kein Gruftie), muß ich mal so sarkastisch fragen:
ja, warum wurde ein Film wohl zum Kultobjekt, nachdem beim Dreh der Sohn des wohl legendärsten Kampfkünstlers unseres Planeten starb, dies auch noch auf mysteriöse und ewig diskutierte Weise, nachdem bereits sein Vater auf mysteriöse und ewig diskutierte Weise starb.
Ja,warum wurde der wohl zum Kultfilm?

Beim Highlander sind man ebenfalls Drähte und noch schlechtere Effekte, ist dennoch Kult und einer unserer Lieblingsfilme,oder?

Ansonsten wie immer, nennen sie mich SNEAK.

Anonym hat gesagt…

es muß natürlich "sieht man " heissen.

Harry hat gesagt…

Hach ja, die verschiedenen Geschmäcker. Ich kann dem Film The Crow einfach nix abgewinnen (zu hohe Erwartungshaltungn ach dem Hype um Brandons Tod?) - und ja, ich finde manchmal Gefallen an irgendwelchem Schrott, den sich sonst keine Sau freiwillig anguckt. Ich liebe Mega Piranha!!
Wenn ich nen Knaller mit Brandon Lee sehen will, greif ich mir "Rapid fire" oder "Showdown in Little Tokyo". Die sind mehr mein Ding.
Ansonsten:
schön mal wieder von dir zu lesen, SNEAK. Alles klar bei Dir?

Gruß
Harry

mark13 hat gesagt…

Hallo an Anonym, Harry, Sneak und all die Anderen.

Der Reihe nach:
Anonym danke für das Kompliment.
Mein orginäres Ziel habe ich somit erreicht.
Ich wollte, dass es interessant zu lesen ist.
Schade, das Dir die Auswahl nicht gefällt. Wird nächsten Monat bestimmt nicht besser, die Auswahl, tut mir leid.

Harry alleine für Dich würde ich schon weiterschreiben ;-)

Sneak:
Ganz ohne Sarkasmus!
Es ist eine Tragödie, das der gute B. Lee bei diesem nicht guten Film sein Leben verloren hat.
Der Tod sollte keine Rolle dabei spielen, ob ein Film "Kult" wird oder nicht.
Nach MEINER MEINUNG ein mäßiger Film,
es sei denn lieber Sneak, Du hast eine mathematische Gleichung, die das Gegenteil beweist, huch doch Sarkasmus.
Ansonsten siehe Antwort Harry.
Ich nenne Sie Sneak!

Also bis demnächst in diesem Theater.

Anonym hat gesagt…

Also da muß ich dir allerdings recht geben, der Tod des Schauspielers sollte wirklich keine Rolle dabei spielen.
Allerdings ist es ja meistens doch so, daß so ein Tod ob nun vor oder hinter der Kamera immer von einem Hauch Mystischem und "Kultigem" umweht wird.wie bei Heath Ledger,River Phoenix, Brittany Murphy und co.

Abgesehen davon:
Sehr geil, daß auch du uns nun daran Teil haben läßt, was du dir über den MOnat so reinfährst.
Mal gucken,wann die ersten Schmunzler kommen,weil man den einen oder anderen schon mal zusammen gesehen hat und Erinnerungen(welcher Art auch immer) daran hat.

Na denn,machts gut und bis demnächst!

SNEAK

MeisterKimura hat gesagt…

Howdy!

Ja, Sunshine und sein Ende, da stimme ich zu. Nur kann ich dem Film daher gerade mal 4 Punkte oder so geben, denn ich habe mich so sehr über die verkorkste zweite Hälfte aufgeregt, dass ich diesen Film vermutlich nie wieder freiwillig gucken werde. Gerade wegen der gelungenen ersten Hälfte ist das umso dramatischer.

Greetings,
MeisterKimura