Mittwoch, 13. November 2013

Poster "Android Cop" M. J. White

Das kann ich euch nicht ersparen: Michael Jai White ist zusammen mit Charles S. Dutton bei The Asylum gelandet. Im Schatten des "Robocop"-Remakes kommt ein Actionthriller um einen Cop und seinen Robopartner, die in einer verbotenen Zone voller kranker Isolierter herausfinden, warum diese erkrankt sind und dem Treiben ein Ende setzen wollen. Zu dem anderen Film von M.J. White, "Favela", soll demnäscht etwas über den AFM kommen. Dürfte dann ein anderes Kaliber sein, als dieser hier.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Bitter, wirklich bitter.

Ich prophezeie damit ein baldiges Ende seiner Karriere. Zumindest was halbwegs brauchbare MA-Action angeht.

Wirklich schade. Dachte nach Werken wie Undisputed 3, Black Dynamite und Blood and Bone hat er sich einem größeren Publikum empfohlen und bekommt ähnlich gute Angebote wie Scott Adkins. Dem war nicht so.

Könnte mir aber auch vorstellen, dass sein Charakter einen nicht zu kleinen Teil zu dieser Entwicklung beigetragen hat, da der gute White doch manchmal sehr überheblich und größenwahnsinnig auftreten soll.

Naja was solls. Adkins hält die Flagge hoch!

LG
Doc Holliday

Harry hat gesagt…

War auch verwundert, als er bei Asylum auftauchte. Da kommen die Meisten doch erst nach dem Karriereknick hin. Und dafür hatte ich von ihm noch zu viel erwartet. Ich hoffe aber, dass er mit "Favela", zu dem eigentlich noch weitere Filme geplant sind, wieder was rausreißt. Wäre sonst schade drum.

Blade Runner hat gesagt…

Also mal ganz im Ernst… MJW ist eigentlich eher dafür bekannt, dass er ziemlich netter & umgänglicher Bursche ist und man muss dazu sagen, dass ihm in Sachen Partial Arts kaum jemand das Wasser reichen kann.

Vielleicht brauchte er einfach mal schnelles Geld und hat deswegen zu gesagt…

Gruß
Blade Runner