Donnerstag, 17. März 2016

Neuer Trailer "Ben Hur"

Motzen über Remakes zählt durchaus schon zum Standard bei mir, aber hin und wieder gibt es ja auch gute wie dereinst das mit zu "Ben Hur", mit Charlton Heston. Das jetzige scheint aber doch für die Generation geistfreien Zappelphilipp mit einer Aufmerksamkeitsspanne, die in Sekundenbruchteilen gemessen wird, ausgelegt zu sein. Man bedenke, dass damals die Szenen ohne CGI gedreht wurden und besser aussahen. Apropos sehen: Wenn ich das Wagenrennen wirklich SEHEN will, muss ich eh wieder zu den früheren Ausgaben greifen.

Kommentare:

Brice hat gesagt…

Der Film kann nur scheitern wie ich in einem Endkampf gegen Scott Adkins ...
Dieses Jahr scheint kein gutes zu werden für die Epos/Sandalenfront. Gods of Egypt sah schon Mist aus, Risen so lala und jetzt das. Schade eigentlich, mag das Genre sehr.

harry hat gesagt…

Hoho, starke Worte Brice. Woher die Sicherheit, dass du je in einen Endkampf gegen Scott Adkins kommen würdest? Oder meintest du vielleicht, ein Kampf gegen Adkins wäre dein Ende? Das wäre realistischer :).

Was jetzt dieses filmische Verbrechen angeht, hab ich meine Meinung ja schon deutlich geäußert. Aber was soll ich da nun sagen: Unser Nachbarspärchen, Mittdreißiger und mit uns berfreundet, will keinen Film sehen, der vor 2000 gedreht wurde und für sie müssen die darstellenden Bengel hübsch sein, sonst ist der gesamte Film scheiße. Die werden jetzt Ben Hur gucken - den neuen. Den mit Charlton Heston hab ich vergeblich versucht, denen aufzuschwatzen.

Tja, das ist das heutige Kinopublikum.

Gruß
Harry

Michael hat gesagt…

Das - ist - nicht - okay.

Shane Schofield hat gesagt…

Bin natürlich auch ein absoluter CGI Gegner, aber Szenen in denen Tiere gefährdet werden könnten, sollten nur noch Animiert werden. Zu viele Tiere sterben und werden bei Dreharbeiten noch immer verletzt. Auch wenn was anderes im Abspann steht.