Freitag, 27. November 2015

Teaser "Kickboxer: Vengeance"

Mal schauen, was uns da dann geboten wird. Die Spannung steigt jedenfalls.


Kommentare:

Andre Gerstenberger hat gesagt…

Van Damme scheint hier voll bei der Sache zu sein!

Du kennst doch bestimmt die Seite Schnittberichte.com oder?

Ich habe dort heute ein paar Reviews veröffentlicht und was man da an Kritik einstecken muss ist wirklich erschreckend. Nur weil ich halt 8 Filme auf einmal bewertet habe, heißt es gleich das ich wohl damit kein großes Interesse wecken kann.

Also ich denke Moviepilot und Filmstarts sind die Besten Seiten, wenn man mit Mitgliedern über Filme diskutieren möchte.

harry hat gesagt…

@Andre. Kennen tu ich sie, aber nutze sie eher als Infoseite eben wegen den Cuts. Reviews lese ich eher weniger dort.

Zu deren Antwort: Wer dich nicht will, hat dich nicht verdient. Du brauchst die sicher nicht zum Leben und wirst garantiert fröhlich weiter existieren und Filme sichten.

Ich treib mich in einem Forum namens "Beyondhollywood.de" rum (beachte bitte das .de). Dir Kasper dort sind recht okay, wenn man sich an sie gewöhnt hat.

Gruß
Harry

Andre Gerstenberger hat gesagt…

Du bist für mich der Beste den ich kenne, wenn es um informative Informationen geht. Du bist ein cooler und lässiger Typ und das gefällt mir sehr.

Freue mich so sehr auf Close Range. Oh man Adkins hat gestern gepostet das Close Range im Internet illegal angeschaut wurde. Er sagte auch knallhart, das man sich nicht wundern muss, das seine Filme keine hohen Budgets bereitgestellt bekommen, denn die Filmstudios sehe das ja und deshalb ist er im B-Sektor verankert. Wobei drei Kinofilme für 2016 sind ja schon fest eingeplant, aber eines ist klar. Eine Hauptrolle wird er in den 3 Filmen bestimmt nicht haben.

harry hat gesagt…

Danke, danke. Auch wenn es da bessere gibt, hört - liest - man das gerne.

Ist schon beschissen die Situation mit diesen illegalen Kopien, aber das Rad kann man nicht mehr zurückdrehen. Das große Problem dabei ist, dass es den kleine Produktionen wirklich schadet, während die Blockbuster davon nix merken (ist bei der Musik genauso). Dass Adkins und alle am Film Beteiligten dann sauer sind, ist nur verständlich. Ich behaupte jetzt aber mal frech, dass die meisten der hiesigen Leser sich ihr Zeug kaufen oder gar ins Kino rennen und sich dann noch die Scheibe kaufen.

Ja, ne Hauptrolle wird es wohl nicht, ABER auch andere haben mit kleinen Rollen angefangen und wurden dann Stars.

Gruß
Harry

Shane Schofield hat gesagt…

Jeder Download schadet. Auch die großen leiden darunter. Da braucht man sich nichts vormachen. Ich arbeite jetzt seit 20 Jahren in der Branche und der Verkauf von Datenträgern und Umsätzen geht massiv zurück. Schuld natürlich die Downloads, aber auch die Streaming Dienste. Aber es stimmt. Gerade die B-Produktionen werden immer weniger werden, da sich diese auch nicht über Plattformen wie Netflix und co. finanzieren lassen.

Wenn sich die Downloader den Film dann bei VÖ wenigstens kaufen würden, wäre ja auch alles okay. Aber gerade das passiert meistens nicht. FICKT EUCH!

harry hat gesagt…

@Shane. Ja, vielleicht falsch formuliert. Aber es ist eine Tatsache, dass die kleineren Produktionen im Prinzip jeden einzelnen Downloiad schmerzlich spüren, während die großen immer noch satte Gewinne einfahren. Deswegen macht es das nicht besser, aber so eine B-Produktion ist da schnell ruiniert. Aber die Generation "für lau" haben wir uns selbst geschaffen. Verdammt, ich kenne in meinem "erweiterten Umfeld" keinen, der nicht illegal schaut. Leute, die direkt "zu mir gehören" wie Gattin, Freunde usw. sind mittlerweile erzogen.

Deinen abschließenden Worten kann ich mich nur anschließen.

Gruß
Harry

harry hat gesagt…

@Andre. Hab jetzt mal drübergelesen. Jeder schreibt so gut er eben kann und Fehler werden halt überall gemacht. Mir kommt die Brut ziemlich elitär vor.
Würde es mich betreffen, würde ich jetzt zwischen zwei Vorgehensweisen wählen:
1. Sofort verschwinden
2. So mit Müllrezis zuschütten, dass sie mich schon von selbst rausschmeißen - und mich dann beschweren, ungerecht behandelt worden zu sein. Oder noch besser, sie haben sich nicht politisch korrekt verhalten.
Da würde mir dann soviel zu einfallen.

Lass dir von sowas nicht die Laune verderben.

Gruß
Harry

Andre Gerstenberger hat gesagt…

Auf keinen Fall, aber mal Hand aufs Herz. Die heutige Leserschaft möchte doch keine solchen Reviews lesen, wie sie es tun. Keine Frage, sie schreiben sehr detailliert und der Informationsgehalt ist sehr hoch, aber man kann es auch etwas straffen. Meiner Meinung nach, ist das viel zu lang und für viele Leser nicht interessant geschrieben.

Ich schreibe eben nicht wie ein Filmkritiker, sondern wie ein echter Filmfan mit Ecken und Kanten. Meine Fresse, vielleicht hast du echt Recht. Bei Moviepilot habe ich viel mehr Spaß, da werden solche kleinen Fehler übersehen und nicht darauf rum gehackt.

Jetzt hat mir eben der Administrator von Schnittberichte geschrieben. Ich sollte bitte mehr Absätze machen und darauf achten das ich die Leserschaft nicht mit einer Rezensionen Flut überschütte. Es würde sie zu sehr verwirren, wenn ein einzelnes Mitglied der Kette, so viel auf einmal veröffentlichen wurde. Ach Herr je, sind die pingelig. Das kommt mir sehr spießig vor. Was denkst du darüber?

harry hat gesagt…

Mir ist da viel zuviel Gehabe drin, wenig Spaß und einige Kritik plus dämliche Bemerkungen.
Geh dahin, wo du deine Freude dran hast, es zu schreiben und es so akzeptiert wird, wie du es verfasst. Das zählt. Und solange du keine Amazon-Einzeiler schreibst, ist das doch fein.

Ich bin auch kein Kritiker von Beruf, hab auch weder Film noch Germnanistik studiert und hier eine Heimat gefunden. Ich schreibe und wer es lesen will, tut es, wer nicht, lässt es halt. Und Fehler hab ich auch drin, das passiert. Oft bemerke ich erst welche, wenn ich später per Zufall nochmals drüberlese. Oder merke es gar nicht.

Wir machen das doch aus reiner Freude an unserem Hobby. Und genau das soll es auch bleiben - Freude.

Gruß
Harry

Andre Gerstenberger hat gesagt…

Ich habe eben dem Administrator geschrieben das ich meine Aktivität auf Schnittberichte deutlich reduzieren werde. Ich werde dort keine Rezensionen mehr veröffentlichen.

Ich hasse solche Leute die alles auseinander pflücken müssen um irgendeinen Fehler zu finden. Nene da bleibe ich lieber bei Moviepilot, Zelluloid, Filmstarts und Shaneshofield. Dort geht es deutlich entspannter zu.

Ich habe sehr viele Freude, aber selbst dem größten Filmfan kann der Spaß auf Schnittberichte vergehen. Selbst Amazon ist nicht so streng. Schnittberichte ist eine ein geschworene Gemeinde für Möchtegern Filmkritiker!

harry hat gesagt…

So sehe ich das mittlerweile auch - und Neulinge werden kaum beachtet oder geduldet. Wenn die "Elite" unter sich bleiben will, soll sie doch. Von der Sorte gibt es etliche.

Lass dir den Spaß nicht versauen.

Gruß
Harry

Andre Gerstenberger hat gesagt…

"No Escape" wird über Euro Video am 26.02.2015 auf Blu-ray und DVD veröffentlicht. "Survivor" habe ich schon beim Müller gekauft.

"Skin Traffik" wird bestimmt auch ein KRACHER, weil Daniels wie zu seinen besten Zeiten kämpfen soll. Als Schmankerl hat auch Eric Roberts vorbei geschaut. Bei mittlerweile 402 Filmen nicht verwunderlich, das er mittlerweile mit ganz Hollywood zusammengearbeitet hat.

harry hat gesagt…

Skin Traffik und Survivor werden noch vor Weihnachten von meinem Stammhändler zusammen mit 54 anderen Filmen/Serien geliefert, den No Escape hab ich schon auf der Orderliste.

Gruß
Harry

Andre Gerstenberger hat gesagt…

Guter Mann! Falls die Filmindustrie einmal Pleite gehen sollte, können wir mit Stolz sagen das es nicht an uns lag. Denn ich habe gestern mal meine Sammlung nachgezählt.

900 FILME besitze ich mittlerweile. Ein Nachteil gibt es dennoch, denn ich habe so langsam keinen Platz mehr für meine Filme. Doch ich will sie nicht verkaufen. Zu viel Herzblut und Aufwand habe ich darin reingesteckt um sie zu verkleinern.

Wie machst du das eigentlich Harry?

harry hat gesagt…

Wir haben ein schönes und vor allen Dingen großes Haus mit viel Platz - noch. Meine Bücher sammle ich kaum, hab vielleicht so rund 500 hier, CDs sind es etwas 2100 und der Rest an Platz geht für Filme drauf - soweit von der Chefin erlaubt. Ich würde selbstverständlich auch ihre Schränke ausräumen, um Raum für meine Filme (jetzt 11.000 Titel - 4500 VHS, der Rest DVDs + ein paar Blus) zu schaffen. Die anzusammeln hat jetzt auch mehr als zwanzig Jahre in Anspruch genommen - die Filme ansammeln, nicht die Klamotten der Gattin, das geht nämlich viel schneller, aber sag da mal was. Aber kannst du dir das Theater vorstellen?

Ja, an uns kann es kaum liegen, wenn die Filmindustrie den Bach runtergeht.

Gruß
Harry