Sonntag, 1. Dezember 2013

Trailer "Stalingrad Snipers"

Es ist das Jahr 1942: Stalingrad ist heiß umkämpft, wobei Kommandant Yashin und seine Scharfschützen ihren Beitrag leisten, um den Kesselring um die Wehrmacht undurchdringlich zu machen. Ein paar Jahre später wird Yashin auf eine Mission geschickt, die ihn in die Nähe von Minsk führt. In den Ruinen eines alten Schlosses macht er eine entsetzliche Entdeckung. Geheimpläne zeigen, wo die Nazis Raketen deponiert haben, mit denen Moskau angegriffen werden kann. Experten werden geschickt, um sich der Waffen anzunehmen, doch sie fallen Heckenschützen zum Opfer. Es liegt nun an Yashin, den Raketen-Angriff zu verhindern. Dabei trifft er auf einen Mann, der einst seine Freundin ermordete und nun von einem neuen großdeutschen Reich träumt: Karl Kleist. Text von Ascot Elite, die den Film am 18.3. wohl in den Verkauf bringen wollen.

Kommentare:

ZombieKingz hat gesagt…

Ist das ein schlechtes Omen, wenn man bei aktuellen WW2 Filmen auf Nazi Zombies usw wartet? Wenn es nicht zu sehr ins Dramafach abgleitet. könnte der gerne angesehen werden.

Harry hat gesagt…

In meinem Alter kann ich mich auf Senilität rausreden. Und welche hast du?

ZombieKingz hat gesagt…

Senil, debil und PC Spiele verseucht...und ich red hier von Super VGA Grafik/Duke Nukem 3d/Wolfenstein