Donnerstag, 16. Oktober 2014

Trailer "Dying of the light" N. Cage

Nachdem er in China neben Hayden Christensen nur eine kleinere Rolle spielte, darf er jetzt im Film von Paul Schrader wieder als Lead und CIA-Mann seinen ärgsten Feind jagen. Klingt nach Stoff für mich und ich gehe davon aus, dass auch hier einige Leser ziemlich sicher ein Auge drauf werfn, oder? 


Kommentare:

Brice hat gesagt…

Sieht ordentlich aus, nicht so billig. Der Look steht ihm ganz gut. Bin schon auf Joe gespannt, der soll ja auch besser sein. Frozen Ground hatte mir auch gut gefallen, weil Cage es da nicht übertreibt und die Regie sehr gelungen war.

Harry hat gesagt…

Seh ich jetzt ähnlich. Nur mit dem "Joe" will ich mich nicht so recht anfreunden - genrebegründet.

Gruß
Harry

Und ein schönes Wochenende falls es das wirklich wird.

Anonym hat gesagt…

Sieht ziemlich gut aus. Geschaut wird er in jedem Fall. Cage hat tatsächlich momentan einen kleinen Aufschwung, was seine Projektauswahl betrifft.
Frozen Ground war solide - hatte aber mit Problemen hinter den Kulissen zu kämpfen, was das Endresultat sicher beschädigte.

Tokarev war war kein Topfilm, aber für Cage ein weiterer Schritt nach vorn.

Und nun dreht er mit dem guten Shrader und das Gezeigte schaut doch spannend aus und scheint ein paar gelungene Cage-Momente zu bieten.

Sein Highlight und "Comeback" dürfte aber zweifellos "Joe" sein. Bin auch keinen Film gespannter als auf jenen.

LG
Doc Holliday