Donnerstag, 28. Mai 2015

Fun "Mad Max: Fury Road" First Script?

Über einige Umwege wurde uns eine erste Skizze, die den vermeintlichen Plot für den Film aufzeigt, in die gierigen Hände gespielt. Ich muss zugeben, dass sich da wirklich jemand viel Mühe gemacht hat, dem Film eine gehaltvolle und aussagekräftige sowie wendungsreiche Story aufs Board zu schneidern, die den geneigten Zuschauer nicht nur unterhalten, sondern auch geistig fordern dürfte. Absolut geeignet für einen Besuch von Schulklassen aus dem Zeichenunterricht oder den Deutsch- Und Englischklassen. Selbst die heutige Lehrergeneration kann daraus noch etliches Wissen ziehen, das seit Generationen verlorengegangen schien. Also strengt euch an und bis nächste Woche liefert bitte mindestens fünf Seiten Interpretation des Stoffes ab, hehehe.
Und bitte: Minimal besser als das auf diesem Bild sollte euer Text dann schon sein.

Kommentare:

Michael hat gesagt…

Das ist tatsächlich lustig! Darf ich als absoluter MadMax-Fan, der heute zum wiederholten Male den Film im Kino sehen wird und eigentlich in diesem Bereich absolut nicht kritikfähig ist fragen, wie die Scarecrow-Betreiber besagten Film fanden?
Mangelnde Action kann man ihm ja eher nicht unterstellen ... ;-)

Harry hat gesagt…

Eine der unterbezahlten Hilfskräfte ist absoluter 3D-Verweigerer und hat den Film daher noch nicht gesehen. Die Meinung unserer heldenhaften Anführeres kenne ich noch nicht.

Gruß
Harry

Shane Schofield hat gesagt…

Also ich kann den ganzen extremen Lobhudeleien nicht ganz folgen. Ich fand ihn gut und die Action ist fett, aber mir war das viel zu wenig MAD MAX in MAD MAX. Tom Hardy hat mich nicht vollends überzeugt und manchmal wirkte er förmlich Dumm. Das hat Mel Gibson viel besser gemacht und es ist wirklich sehr schade das wir ihn nicht noch einmal in dieser Rolle gesehen haben (zum Glück kein aufgesetztes Cameo). Da ich auch nicht auf die Rolle der FURIOSA abgehe wie die meisten (hat mich wenig beeindruckt, obwohl ich die Theron gut finde), ist der Film nicht das Highlight was ich mir erhoffte. Einige kleiner Mängel stören mich auch noch, aber das wäre jetzt zu viel hier. Trotz allem ein guter Kracher mit geiler Ausstattung und wenn es einen weiteren Titel geben sollte, bitte mehr MAD MAX, mehr Hand to Hand Action und mehr Ballereien. Und weniger Frauen (vor allem Schwanger und Alt *gg*).
MAD MAX 2 bleibt für mich, der beste Teil.

Michael hat gesagt…

Also, ich hab den Film auch NUR in 2D und OV gesehen. Zwei Mal. Dass Max teilweise etwas ... dümmlich wirkt, stimmt irgendwie, stört aber nicht. Sonderlich clever war Gibson in seiner Rolle auch nicht. Wurde auch immer nur getreten und verarscht. Das gehört zur Rolle, und wurde von Hardy eigentlich ganz gemacht. Man muss ja auch bedenken, was das für ein Gefühl sein muss, eine der Ikonen des Action-Kinos neu zu interpretieren. Ich denke, jeder andere Schauspieler hätte mit JEDER anderen Interpretation auch für den einen oder anderen daneben gelegen - jeder sieht die alten Filme ja auch mit seiner eigenen Brille, viele (wie ich) mit der Teenager "boah, wie geil ist das denn eben gewesen"-Erinnerungs-Brille. Einen cleveren Cameo-Auftritt von Gibson hätte ich mir gewünscht, ansonsten bin ich aber einer der Lobhudler - für mich ein würdiger Mad Max im Jahre 2015, hübsch viel echte Crashs, irres Set_Design, irre Charaktere, irrer Schnitt und einfach eine Welt, die ich immer wieder gerne besuchen würde. Und das mit den Damen fand ich nicht störend, und wer da jetzt gleich Feminismus rauslesen muss, hat einfach einen an der Klatsche. Achja, und Max war auch in den anderen Teilen eigentlich immer nur eine Nebenrolle mit viel Screentime, ein Werkzeug, dass rumgeschubst wurde. Passt, aus meiner Sicht. Aber danke!