Dienstag, 27. Januar 2015

... aber macht es verdammt nochmal richtig!


Remakes, Reboots, Fortsetzungen, Spin-Ofs die nie einer haben wollte und dennoch gedreht werden, in der Hoffnung viel Geld zu verdienen. Wer kennt sie nicht? Und machen wir uns nichts vor, diese Filme werden auch weiterhin gemacht! Auch wenn sich etliche Filmfans dagegen sträuben und meckern und zetern. Es interessiert die Produzenten einfach nicht (Würde mich übrigens auch nicht jucken). Bei dem ganzen Scheiß der da so in den letzten Jahren erschienen ist, gab es ja zum Glück auch einige Ausnahmen wie das "The Hills have Eyes“ Remake oder „Dredd“ Reboot, um einfach mal 2 positive Beispiele zu nennen, die durchaus Sinn gemacht haben. Und darum soll es hier in der neuen Rubrik gehen.
Wenn IHR, die Filmproduzenten und Studiobosse, schon Remakes und Konsorten produziert, macht es doch verdammt nochmal richtig! Damit dies jetzt endlich passiert, werden hier jetzt Filme für Remakes  gleich mit dem richtigen Hauptrollen und der richtigen Regie vorgeschlagen.  Das ist natürlich nur alles Wunschdenken eines Teams, welches einfach gute Filme sehen will, ohne den ganzen 3D und CGI Scheiß. Wobei die Computereffekte für bestimmte Filme natürlich nicht wegzudenken sind. Uns geht es da vor allem um Actionfilme die durch billige CGI-Explosionen, durchsichtigen Mündungsfeuern und schlechten CGI-Blut versaut werden.
 
 
Dann geht jetzt los. Da Remakes eh gedreht werden, warum nicht von „Avenging Force“ (Deutsch: NIght Hunter)? Einer meiner Lieblingsfilme aus dem Hause Cannon und einer der besten Michael Dudikoff Filme ,könnte doch ruhig neu gedreht werden. Unter der Regie von Isaac Florentine treten diesmal Scott Adkins als Matt Hunter und Michael Jai White als Larry Richards an um die Pentangle-Gruppe zu zerstören. Viel muss dabei an der Story gar nicht geändert werden. Einige Anpassungen hier und da und schon sollte das ganze Vehikel funktionieren. Florentine würde der Action deutlich Zunder verpassen und wenn man die Jäger auch noch mit den richtigen Leuten Besetzt und bessere Outfits zur Verfügung stellt, haben wir einen famosen Actionkracher.  Bei den Jägern könnte ich mir eventuell folgende Leute vorstellen wie: Matt Mullins als Wade Delaney, Jeff Wincott als Charlie Lavall, Steve Austin als Jeb Wallace und ein diabolischer Andrew Divoff als Elliot Glastenbury (John P. Ryan ist aber schwer zu ersetzen). Als Grandpa Jimmy könnte WIngs Hauser mal wieder einen Auftritt in einem B-Film haben. Und auch Michael Paré als Admiral Brown wäre sicherlich nicht verkehrt. Somit sind die Weichen für ein gutes Remake also gestellt. Dann legt mal los, denn IHR macht es ja eh... aber macht es verdammt nochmal richtig!


Kommentare:

Andre Gerstenberger hat gesagt…

Tolle Idee.

Ich finde Scott Adkins und Isaac Florentine sind das Beste Filmduo wenn es um B-Filme geht.

Bei Hollywoodproduktionen gibt es sowas nicht, da es nur um Geld und Macht geht.

Wobei Scorsese und De Niro schon verdammt vieles zusammen gedreht haben.

Doch auf "Close Range" freue ich mich deswegen so, weil Florentine und Adkins wieder am Werk sind.

Das Thema mit den Reboots, Remakes, Spin offs & Fortsetzungen geht mir auf den Sack.

Ich will endlich mal wieder eigenständige Actionfilme und nicht 1000 Fortsetzungen von Marvels Universum. Denn diese Filme sind für mich unerträglich schlecht!!!!!

Steve Austin hat ja mit Jay White was aus dem Hut gezaubert. Ist schon komplett im Kasten und befindet sich in der Fertigstellung. Für mich ne große Überraschung-

Schau mal hier: http://www.imdb.com/title/tt4340720/?ref_=nm_flmg_act_2

FETTE B-Action erwarte ich hier. Denn Tactical Force war schon ein fetter Trash-Actionfilm!!!!!!!!!!!!

Harry hat gesagt…

Yup, gelesen. wird irgendwann die nächste Zeit unter den News sein. Ich sammle da immer einige an, bevor ich dann ein Package poste.

Gruß
Harry