Dienstag, 24. April 2018

Trailer "#211"

Für Nic Cage ist das sicher eine Steigerung bezüglich seiner letzten Projekte, aber am Ende auch eine typische Millennium-Produktion mit einem recht feinen Budget im Midsector, aber ansonsten altbekannt.

Kommentare:

StS hat gesagt…

Bisher steht es 1:2 gegen Cage dieses Jahr: "Mom and Dad" ist brauchbar, "Humanity Bureau" einer der schlechtestens Filme des Jahres und "Looking Glass" rundum belanglos. "Mandy" wird den 2:2 Ausgleich packen - dank Panos Cosmatos - und dann der hier, der (wie von harry geschrieben) halt ne typische unoriginelle "Millennium" Produktion ist - also ein kleines Stück weit über "Emmett/Furla/Oasis" Grütze zu verorten. Mal sehen...

Brice hat gesagt…

Über Humanity Bureau liest man ja gemischtes. Das Rating ist auch nicht das schlechteste. Was mich gewundert hat, denn der Trailer sah wirklich nicht gut aus. Werde mir doch selbst ein Bild machen.

211 sieht leider von der Regie ziemlich blöd aus. So richtig, richtig nach B-Movie. Dachte die Zeiten von Farbfiltern und 4:3 wären vorbei. Verstehe nicht warum Cage immer mit so Gurken Regisseuren zusammenarbeitet. Die letzten Filme wo jemand Ahnung hatte waren Frozen Ground und Joe, wobei Joe als Film für mich nicht taugte.

harry hat gesagt…

Nach einer "Warnung" von StS hab ich den "Humanity bureau" erst einmal auf einen späteren Termin verschoben. Manchmal hat StS nämlich durchaus recht (wenn auch selten, hehe).
Ich vermute, er hat in seinem Vergleich absichtlich nur dieses Jahr genommen, weil Mr. Cage sonst schlechter dagestanden hätte.
Mittlerweile lasse ich auch Filme wie "Tödliches Verlangen" oder auch den "Looking glass" völlig außen vor.
Auf die Frage, warum Cage mit derartigen Weltklasseregisseuren zusammenarbeitet ist klar - das Geld. So wirklich einträgliche Rollen kriegt er kaum noch bis gar nicht mehr.

Gruß
Harry

StS hat gesagt…

Ich hab mir vor 2 Monaten im Urlaub Nic´s Grab in New Orleans angeschaut - diese uncool-unsubtile Pyramide auf dem St. Louis Cemetery No. 1. Ich weiß, er lebt noch - aber ich habe das Gefühl, seine (ernstzunehmende) Karriere liegt darin bereits begraben. ;-)

@ harry: Jo, "Tödliches Verlangen" war auch echt schwach - den kannste getrost auslassen.