Dienstag, 27. Juli 2010

>>>MACHETE

Ich freu mich tierisch auf MACHETE! Das Marketing im Internet wirft bei mir jedoch die Frage auf, ob ich wirklich immer so viel Material vorab sehen oder mich in Zukunft doch lieber wieder im Kino überraschen lassen will. Bei "Ninja" oder "Undisputed 3" gab es komplette Kämpfe vorab und bei "The Expendables" habe ich ebenso das Gefühl, schon ZU viel vom Film gesehen zu haben. So langsam stelle ich eine gewisse Ernüchterung und Sättigung fest. Ich habe sogar festgestellt, daß mir Filme, von denen ich vorher kaum gehört bzw. gelesen habe, und die ich dann ganz spontan anschaue, am Ende deutlich besser gefallen, als der 100%ige Knaller, über den man schon im Vorfeld jeden erdenklichen Schnipsel aufliest. Diese Gedanken kamen mir erneut beim Red Band-Trailer zu MACHETE. Klar heizt der erstmal die Vorfreude an, aber was nützt das, wenn man all diese Szenen vor dem Kinobesuch kennt und teilweise sogar schon die Kills angedeutet bzw. gezeigt werden? Heute tauchte dann ein 7-minütiger Clip auf, den ich komplett ungesehen weiterreiche. Ich habe mir gesagt: Nein, den schaust du jetzt nicht mehr an! Trailer gerne, aber laß in Zukunft die Flossen von diesen Komplettausschnitten! Ich würde gern eure Meinung dazu hören: Sind Trailer absolut ausreichend, oder wollt ihr auch weiterhin komplette Ausschnitte aus den Filmen vorab zu sehen bekommen?
>>>Offizielle Homepage
>>>Red Band-Trailer
>>>Clip von der ComicCon

Kommentare:

N(acht)W(ächter) hat gesagt…

Ich gebe dir da vollkommen recht.
Man könnte sich ja praktisch fast schon manchmal den Film zusammenschnippseln, wenn man alles Clips, die im Internet über einen Film kursieren, zusammensetzt.

Deswegen sind Featurettes über die Dreharbeiten meine persönlichen Lieblinge. Da kann man dann unfertiges betrachten, und freut sich mehr über das Endprodukt!

Gruß
NW

Shane Schofield hat gesagt…

Ich habe hier von Anfang an ja schon immer die Meinung vertreten das zu viele Clips und Szenen aus dem Film nur zur Ernüchterung beitragen. Deshalb verlinke ich hier eigentlich nie mehr als 1 bis 2 Trailer. Clips aus Filmen lasse ich ganz bewußt weg, schon aus dem Grund das ich selber mir nie mehr als 2 Trailer anschaue. Alles was danach kommt oder irgendwelche 7 Minuten Clips ignoriere ich komplett. Auch hier auf dem Blog werde ich weiterhin solche Sachen nicht unterstützen. Ich will soviel wie möglich NEU sehen wenn ich mir einen Film im Kino, DVD oder Blu-ray ansehe.

Anonym hat gesagt…

Trailer sind super, besser aber noch sind Teaser, bei denen man nichts sieht als z.B. ´nen Schriftzug oder höchstens einmal den (Anti-)Helden in seiner Montur.Ich pflichte dir 100-prozentig bei Shane, zuviel schmulen versaut das Ergebnis!!

...ansonsten wie immer...nennen sie mich SNEAK!

Kai hat gesagt…

Ich lasse auch die Finger von solchen Sachen. In Red Band Trailern wird ja meist nur der blutige Kram aneinandergereiht, und im schlimmsten Fall weiß man dann genau, was gleich passieren wird, wenn man sich den Film ansieht. Das verdirbt die Spannung und den Spaß. Siehe John Rambo.

Anonym hat gesagt…

Bin vill auf deiner Seite, bloß nicht zu viel sehen vorher. Schälert den Filmgenuss erheblich!!!

Doc Savage hat gesagt…

Es gab mal zeiten, da gabs vor Kinostart nur eine Hand voll Trailer, die geschickt im Fernsehen und in Kino-Programmvorschau plaziert wurden. Dank Internet-Zeitalter werden wir uns wohl an diese neue 100-Fach-Szenen-Verbreitung gewöhnen müssen...

Ich halte da auch Abstand von. Ein Teaser hier, ein Trailer da, das reicht mir völlig, um mir einen einen kurzen Eindruck zu verschaffen!

Ist nur Blöd, wenn man sich gerade den Trailer zu "Ninja - in geheimer Mission" reingezogen hat und dann total wuschig auf den Film ist! *fg* ;-)

LG
Doc